Web-Site-Biographie – Anforderungsanalyse, Systementwurf, prototypische Realisierung [article]

Maximilian Patzak, Universitätsbibliothek Gießen, Axel Schwickert, Corinna Ewelt-Knauer
2021
Organisationen aus Wirtschaft und Verwaltung investieren seit jeher in die Sicherung und Darstellung der eigenen Vergangenheit. In Form von Museen oder Ausstellungen wird die Geschichte eines Unternehmens anhand von Produkten, Innovationen oder gesellschaftsrelevanten Leistungen dokumentiert und aufbereitet. Charakteristisch für die Aufbereitung solcher Organisationshistorien ist bis heute, dass die digitale Vergangenheit, besonders die Entwicklung der organisationseigenen Web Site, kaum bzw.
more » ... cht berücksichtigt wird. Unternehmen investieren selten in die Erhaltung, Aufarbeitung und Präsentation der eigenen Web-Vergangenheit und sind vielmehr bestrebt, die Anpassung der Web-Präsenz an neue Technologien voranzutreiben. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Web Sites unter anderem durch eine Flüchtigkeit der Inhalte geprägt sind. Was heute im Web veröffentlich ist, kann morgen schon unwiderruflich verschwunden sein. Selbst global agierende Initiativen wie das Internet-Archiv haben bis heute weder die Kapazität noch die Funktionalität, sämtliche Zustände aller im WWW veröffentlichen Web Sites zu sichern und diese für historische, nostalgische oder betriebswirtschaftliche Auswertungen vollständig zu reproduzieren. Eine Vielzahl der Web Sites ist in den Sammlungen der Web-Archive nicht selten unvollständig oder überhaupt nicht vertreten. Eine System-Lösung, die auf das oben geschilderte Problem reagiert und sämtliche Zustände einer organisationalen Web Site langfristig sichert und erlebbar macht, wird in der vorliegenden Arbeit definiert, analysiert, konzipiert und prototypisch realisiert, das Web-Site-Biographie-System (WSBS). Das WSBS hat die Aufgabe, die "Lebensgeschichte" einer Web Site – die Web-Site-Biographie – vollständig zu konservieren und Inhalte, Gestaltungselemente sowie Kontext-Informationen in einer Reproduktionsumgebung originalgetreu nutzbar zu machen.
doi:10.22029/jlupub-51 fatcat:okqqftuchzczjbfymbqn62xt74