Apnoe der Neugeborenen

F. A. Kehrer
1870 Archiv für Gynäkologie  
478 Kehrer, Apnoe clef Ne~tgebore;len. Retroversion weiter getragen, naeh nnd naeh bei immer st/irkerer Contraction der Seheide dnreh kleinere Nummern ersetzt und veto Januar 1870 ab g'anz weggelassen. Die his zum Juni in der Klinik fbrtgesetzte Controle zeigt immer einen normalen Uterus in normaIer Stellung. t) Dies ist einer yon den wenigen F~llen, in denen die Retroversio uteri gravidi bis zu Ende des ftinften Schwangersehaftsmonates und darttber bestand~ Der FStus hatte 28 Cm. 320 Gm.
more » ... 8 Cm. 320 Gm. Heeker findet (Klinik II, S. 22) fiir den ftinften Mortar 18---27 Cm. 222 Gin. N~gele-Grenser giebt fttrEndeV. M. 24--32 Ore. 150--270 Gin. an May (Diss. immg. Giessen 1869, unter Kehrer) finder unter 132 9 solehe F~lte. 2) Der ~I'umor, der bei Retreversio uteri gravidi mit Incarceration yon aussen tiber den Sehambeinen, wie es seheint, ~fter gefunden wird (s. den FalI yon gaselberg, Monatssehr. g Geburtsk. 33. Bd. S. 5) ist nieht die Port, vag'.~ wie es auch bei dem Fall yon H aselberg erwiesen wurde, sondern geht yon der Blasenwand aus. Er fund sieh hier wie dort aueh naeh der Reposition noeh im Wochenbette yon HaselnussgrSsse. 3) Die Punetion des Uterus ist an sieh nieht so gefiihrlich, wie es nach den wenigen Fillen der Literatur seheint (3 Virieel, Baynham und Jourel mit gl~iekliehem, 2 Delaharpe, 5fartin mit unglaekliehem Erfolge). 4) Die Lagerung tier Frau ist aueh bei leerer Blase zur Reposition des selbst entleerten Uterus keinesweg's stets gen~igend. 5) Eine Combination des Hodge'sehen Pessars mit dem intrauterinen Stab erreieht clio Retention des Uterus und endliehe Heilung der Retroversio uteri unter Umstiinden vollkommen and mit weniger Besehweraen.
doi:10.1007/bf01797331 fatcat:6d6jdyefrbeergt2engoaotvou