Ueber die basisch essigsauren und basisch salpetersauren Salze des Bleioxyds

Julius Löwe
1866 Journal für Praktische Chemie  
Die basischen Verbindungen, welche die Essigslure mit dem Oxyde des Bleis bildet, sind zwar hiiufig Gegenstand der Untenuchung gewesen und haben Berzelius, Liebig, Wi ttstein, Payen, KUhn so wieAndere.zur Kenntniss derselben schiitzenswerthe Beitrige geliefei-t ; allein ungeachtet aller dieser Arbeiten herrschen dennoch nach dieser Richtung verschiedene Ansichten, j a selbst Wideiprtlche und weichen die Angaben unseter Lehrund HandbUcher oft wesentlich YOU einander ab. So beatreitet schon W i t
more » ... treitet schon W i t t s t e i n (Buchner's Rep. 84, 181) und KUhn das Dasein eines sechstel oder ftlnffach baaisch essigsauren Bleioxyds yon der ZusammenseCzung Pb0,C,H303 + 5Pb0 , wghrend trotz des ausgesprochenen Zweifels an der Esistenz einer derartigen Verbindung unsere neueren Handbucher die Bereitung desselben theils durch Digeriren von Bleizucker mit Uberschtissiger Bleiglatte als einen unlbslichen oder schwerlbdichkn weissen Schlamm oder dessen Darstellung durch directe Fiillung einer Msung von Bleiessig mit Ubei-schUssigem kaustischen Ammoniak beschreiben (Berzelius). Femer wird in manchen Lehr-oder Handbtlchern der Chemie der Bleiessig a18 ein basischy Salz mit der Formel PbO,C4H3O3 + PbO angeflihrt (Gmelin) , in anderen hingegen figurirt er wieder als zweifach basisches Salz mit der Formel Pb0,C4H303 + 2Pb0 (Kolbe, G e rh a r d t , Liebig). W i t t s t e i n ermittelte in der oben citirten Arbeit eigentlich nur mit Sicherheit die Existenz des zwyifach basischen Salzes und neigt sich in seiner Arbeit der Ansicht zu , dass Zwischenverbindungen auftreten kbnnen , von denen das neutrnle Salz das erste Glied der Reihe, das zweifach basische hingegen das Endglied der Verbindungen wire. Allerdings resultiren nach dieser Anschauungsweise fur die Mittelglieder sehr gegwungene Ausdruckweisen , welche sich voa Jonni. 1. pmkt. Cheurie. XCVIII. 7. 25 * ) Von einer whserigen Uemg dee zweifach esaigwnren Sakes wird ee anfgelUat nnd verechwindet desahalb die mit Salpeterlllenng entstandene Fillnng , wenn man mit einem Ueberschwa des zweifach bmisch essiggauren Salzes arbeitet. baaiech Balpetersauren Salae des Bleioxyds.
doi:10.1002/prac.18660980187 fatcat:fixxghslmjeafnb6oaibzcsaqe