Ueber Abutilon erosum Schldl

A. Garcke
1897 Notizblatt des Königl botanischen Gartens und Museums zu Berlin  
JSTOR is a not-for-profit service that helps scholars, researchers, and students discover, use, and build upon a wide range of content in a trusted digital archive. We use information technology and tools to increase productivity and facilitate new forms of scholarship. For more information about JSTOR, please contact support@jstor.org. . Botanischer Garten und Botanisches Museum, Berlin-Dahlem is collaborating with JSTOR to digitize, preserve and extend access to Notizblatt des Königl.
more » ... des Königl. botanischen Gartens und Museums zu Berlin. -294 -Martius' Flora Brasiliensis Vol. XII pars III p. 364 zu Bastardia bivalvis Kth. ausser Bastardia aristata Turcz. und Bast. spinifex Triana et Planch. auch Abutilon erosum Schldl. (ex Gareke) als Synonym citieren konnte. Obgleich nun hier die Synonymie deutlich auseinandergesetzt ist und die von Turezaninow und von Triana und Planchon beschriebenen Arten der Gattung Bastardia auch in Bakers monographischer Bearbeitung der Malveen im Journal of bot. Vol. XXXI (1893) p. 68 als Synonyma zu Bastardia bivalvis Kth. gezogen wurden, so wird doch in letzterer Aufzahlung Abutilon erosum Schldl. an einer ganz fAlschen Stelle untergebracht. Bei Abut. holosericeum Scheele (l. c. p. 74) findet sich alamlich die Bemerkung, dass ich diese Pflanze zur Gattung Wissadula ziehe und dass dazu mdglicberweise auch Abut. erosum Schldl. gehore. Es wird auch die Stelle, an welcher ich Ab. holosericum Scheele zu Wissadula ziehe, niamlich die Zeitschrift fur Naturwissenschaft 1890 p. 124, richtig angegeben, doch habe ich hier der erwiihnten Schlechtendalsehen Pflanze mit keinem Worte gedacht. Wenn es nun einerseits erfreulich ist, dass in der soeben ersehienenen Synoptical Flora of North America Vol. I part 1 fasc. 2 p. 326 Abutilon holosericeum an der richtigen Stelle unter Wissadula aufgefuhrt wird, so ist doch andererseits auf E. G. Bakers Autoritait hin hierzu wieder, wenn auch mit Fragezeichen, Abutilon erosum Schldl. gezogen. Ebenso ist im Kew Index unter Abutilon noch A. erosum Scbldl. als eigenie Art angenommen und infolgedessen bei Sida Schlechtendalii, dieser Steudelsehen Umtaufung der Scblechtendalschen Pflanze, auf Ab. erosum verwiesen, wiahrend bei Sida suberosa, der Dietrichschen Umtaufung derselben Pflanze, auf Sida bivalvis gewiesen wird. Damit die oft verkanate Pflainze endlich die richtige Stellung im System erhalt, mag diese kurze Bemerkung hier Platz finden, und vielleicht giebt dies auch Veranlassiing zur Sicherstellung der drei andern eingangs erwuiinten Schlechtendalschen Arten. Sebliesslich mogen die zu Bastardia bivalvis H. B. K. gehbrigen Synonyma bier in historischer Reibenfolge Aufnahme finden: Sida bivalvis Cav. Diss. 1 p. 13 t. 11 fig. 3 (1785) . Sida fragrans L'Herit. Stirp. p. 11 t. 53 (1785).
doi:10.2307/3994250 fatcat:fzhf2s5t7fhzrg4daczdwrtfau