Arbeitsintergration Von Anerkannten Flüchtlingen Und Vorläufig Aufgenommenen In Der Schweiz

Aswini Jasikaran, Yeter Sit
2016 Zenodo  
Ein brennendes Thema in unserer heutigen Gesellschaft sind die Flüchtlingsdebatte und Integrationspolitik. 0.9 Prozent der schweizerischen Wohnbevölkerung sind anerkannte Flüchtlinge (FL) und Vorläufig Aufgenommene (VA). Beide Gruppen haben grundsätzlich einen uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt und sind arbeitsrechtlich den Schweizerinnen und Schweizern gleichgestellt. Ihre realen Chancen auf eine Erwerbsarbeit sind aber aus verschiedenen Gründen (z.B. schlechte Sprachkenntnisse und
more » ... kenntnisse und Grundkompetenzen, Mangel an beruflicher Qualifikation oder Nichtanerkennung der Qualifikation des Heimatlandes, das lange Asylverfahren, sowie gesundheitliche und soziale Probleme) gering. In der Schweiz geniesst die Erwerbsarbeit einen hohen Stellenwert. Sie dient zum einen der Sicherung des Lebensunterhaltes, zum anderen ist sie für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und für die soziale Integration von grundlegender Bedeutung. Die vorliegende Literaturarbeit setzt sich mit dem Thema "Arbeitsintegration von anerkannten FL und VA in der Schweiz" auseinander. Sie zeigt zuerst auf, wie sich die Situation der Zielgruppe momentan bezüglich Arbeitsintegration zeigt. Danach wird die Bedeutung der Arbeit allgemein erläutert und aufgezeigt, wie die herausfordernden Faktoren bei der Zielgruppe mit möglichen Handlungsempfehlungen bewältigt werden können und wie die Hindernisse zu vermeiden sind. Am Schluss werden aus den gewonnenen Erkenntnissen Handlungsansätze für Sozialarbeitende vorgeschlagen.
doi:10.5281/zenodo.162144 fatcat:g357phoac5cixkkiji6p5pvzxe