Mit Mathematik zum Millionär

2001 Mitteilungen der DMV  
Wie blamiert man als im Maschinenbau beschäftigter Physiker die Mathematik? In Biergartenlaune setzen Sie die triviale Beobachtung, dass Rundung und elementare arithmetische Operationen nicht vertauschen, in ein besonders publikumswirksames Bild: Wechselt man ab Januar nächsten Jahres 204 621 115 einzelne Pfennigstücke individuell in einzelne Centstücke, so macht man auf diese Weise gegenüber dem einmaligen Tauschvorgang der Gesamtsumme einen Reingewinn von genau einer Million Euro. Danach
more » ... n Sie dafür, dass der promovierte Pressesprecher Ihrer Fachhochschule ernsthaft von dieser Einsicht begeistert ist und eine Pressemitteilung unter dem Titel "Millionär werden mit Mathematik" herausschickt. 1 Da für die Presse "Mathematik" selbstverständlich nur von Mathematikern betrieben wird, befördert man Sie flugs zum solchen. Und jede Zeitung druckt je nach Verständnis der Sache entweder einen ungläubig-staunenden Bericht -oder einen ätzenden Kommentar. So etwa in gewohnter Brillianz auch das Streiflicht der Süddeutschen Zeitung vom 2. 7. 2001, das wir hier zur Beförderung der Diskussion mit freundlicher Genehmigung des Verlages nachdrucken. Merke: was nutzt all die schöne mühevolle Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege der Mathematik, solange es noch Pressesprecher an unseren (Fach-)Hochschulen gibt? (FB)
doi:10.1515/dmvm-2001-0077 fatcat:npbnezzrsrdyvejcvobwcjekbu