Einleitung [chapter]

2020 Reflektierte algorithmische Textanalyse  
Das vorliegende Buch gibt mit einer Reihe von Aufsätzen Einblicke in die 'Werkstatt' des Stuttgarter Center for Reflected Text Analytics (CRETA), das 2016 mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seine Arbeit als interdisziplinäres Zentrum für die Methodenentwicklung in den digitalen Geisteswissenschaften oder Digital Humanities (DH) aufnahm. Die Kooperation in CRETA¹ zur algorithmischen Textanalyse setzt den Gedanken der Interdisziplinarität in zwei
more » ... in zwei Dimensionen gleichzeitig um: Erstens kombiniert das Zentrum Modellierungsansätze, Arbeitspraktiken und methodisches Wissen aus informatiknahen Fächern einerseits und textwissenschaftlichen Disziplinen der Geistes-und Sozialwissenschaften andererseits -also entlang der Hauptachse der DH, die man sich als Horizontale denken kann. Zugleich führt CRETA orthogonal dazu -gleichsam entlang einer vertikalen Achseinnerhalb von Clustern methodisch verwandter Fächer die jeweiligen disziplinspezifischen Blickwinkel zusammen. So werden komplementäre textwissenschaftliche Herangehensweisen in Literaturwissenschaften, Philosophie, Politikwissenschaft und Linguistik beleuchtet und Techniken aus Computerlinguistik, maschinellem Lernen und Visualisierung miteinander verbunden, um jeweils die einzusetzenden Analyseschritte optimal an Gegenstand und Fragekontext anzupassen. (Eine ausführlichere Darstellung des disziplinübergreifenden Selbstverständnis und der Zielsetzung für CRETA folgt in Abschnitt 2.2.) Ein interdisziplinäres Vorgehen erfordert immer einen Abstimmungsprozess und dieser muss umso intensiver geführt werden, je stärker sich die methodischen Grundansätze unterscheiden und je mehr unterschiedliche Fachdisziplinen beteiligt sind (Reiter, Kremer et al. 2020 dokumentiert ausführlich, mit welchen Maßnahmen wir in CRETA diesen Abstimmungsprozess gestaltet haben). Die Erfahrung in CRETA zeigt jedoch, dass sich eine Abstimmung rasch bei der Entwicklung von effektiven algorithmischen Ansätzen für die Textanalyse auszahlt -etwa für die Extraktion von Relationen zwischen zentralen Akteuren oder Konzepten in einem Text, die den systematischen Vergleich von Texten in einem Korpus 1 Wir folgen der Sprechweise, die sich im Umfeld des Zentrums rasch etabliert hat, und verwenden das Akronym wie einen Eigennamen für einen abstrakten Ort, der für die zugrundeliegende disziplinübergreifende Arbeitspraxis steht.
doi:10.1515/9783110693973-002 fatcat:utljpgca5rhoddgfzbrvbzyu3m