Politisches Wissen in Deutschland. Ein Vergleich von Bürgern mit türkischem Migrationshintergrund und einheimischen Deutschen

Bettina Westle
2011 Zeitschrift für Parlamentsfragen  
Normative Bedeutung politischen Wissens für die Demokratie Seit der Aufklärung gilt politisches Wissen als Voraussetzung für die Mündigkeit der Staatsbürger . Auch in heutigen repräsentativen Demokratien gehört politische Informiertheit der Bürger zum angestrebten Bürgerschaftsverständnis . Durchgehend wird angenommen, dass Demokratie ohne jegliche Information nicht funktionieren kann und ein guter Informationsstand die Funktionsweise verbessert . Daher zeichnen moderne normative Theorien der
more » ... tive Theorien der Demokratie zumeist ein Bild von bestens informierten, politisch kenntnisreichen Bürgern, die wohl begründete Präferenzen haben, diese klar ordnen und selbstbewusst vertreten . Dazu gehört, dass sie die politische Agenda kennen und wissen, welche Akteure ihre Interessen aufnehmen oder aber ihnen entgegenstehen . Politische Kenntnisse sind schließlich auch erforderlich, um die Handlungen der politischen Eliten verstehen und kontrollieren zu können und noch offen sichtlicher, um selbst effektiv politisch aktiv zu sein . 1 Allerdings bildet Politik keineswegs für alle Menschen permanent oder auch nur phasenweise den Mittelpunkt ihres Lebens, sondern konkurriert mit vielen anderen Lebensbereichen und Interessen . 2 Daraus folgt die Vermutung, dass es ebenso wie bei jedem anderen Wissensgebiet erhebliche Unterschiede im politischen Kenntnisstand zwischen den Menschen gibt . Sich über Politik zu informieren oder aber eben nicht, gehört einerseits zur Freiheit in der Demokratie . Andererseits beeinträchtigen indi viduelle Unterschiede in der politischen Kompetenz jedoch die politische Chancengleichheit. Dies ist insbesondere dann problematisch, wenn unterschiedliche Wissensstände nicht zufällig verteilt sind, sondern an andere strukturelle Merkmale gebunden sind, wenn also ganze Bevölkerungsgruppierungen systematisch und permanent kognitive Defizite im Vorfeld politischer Beteiligung aufweisen . Insofern die staatsbürgerliche Rolle nur dann effektiv ausgefüllt werden kann, wenn die Bürger über hinreichendes politisches Wissen und Verständnis politischer Vorgänge verfügen, stellt breit verteilte politische Kompetenz schließlich ebenfalls einen zentralen Einflussfaktor für die Qualität der Demokratie insgesamt dar . * In diesem Beitrag wird der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet . Die weibliche Form ist selbstverständlich immer eingeschlossen .
doi:10.5771/0340-1758-2011-4-835 fatcat:bhtwjups65bvjmlpoqzhay7bmq