CXLII. Meta-ana-Dibromchinolin. IV. m-ana-?-Tribromchinolin und V. o-m-ana-Tribromchinolin

Ad. Claus, Alf. Ammelburg
1894 Journal f�r Praktische Chemie  
Claus u. Amme lburg: Meta-ana-Dibromchinolin etc. 29 Untersachungen aus dem Laboratorium der Universitilt Freibnrg i. B. CXLII. Meta-ana-Dibromchinolin. 1 ) IV. m -a n a -y-Tribromchinolin und V. o-m-ana-Tribromchinolin; von Ad. Claus und Alf Ammelburg.a) Das m-ana-Dibromchinolin ist in unserer Literatur bisher nur einmal von C l a u s und G e i s l e r 3 ) ganz kurz angefiihrt, und ausser Schmelzpunkt und Analyse findet sich nur das salzsaure Salz und das Chloroplatinat noch erwahnt. -Die
more » ... erwahnt. -Die Darstellung der Verbindung aus dem 3-5 -Dibromanilin auf dem friiher angegebenen Weg bietet keine Schwierigkeit und namentlich die Ausfiihrung der S k r a u p'schen Synthese liefert in diesem Fall ausnahmsweise giinstige Ausbeuteo. Bei der Darstellung grosserer Mengen und auf Grund wiederholter Reinigungen konnte zunachst constatirt werden, dass der Schmelzpunkt der farblosen, seidegranzenden Krystallnadeln 2 O hoher, als fruher angegeben ist, namlich bei 112O liegt. -Namentlich beim langsamen Sublimiren lassen sich schone, grosse, platte Nadeln erhalten. J Das J odmethylat: m-ana-Br,. C,H,N(
doi:10.1002/prac.18940500102 fatcat:aempfa62nfhqhauclyur6pxapq