Ueber Schädelschüsse3)

F. Colmers
1917 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Auf dem Chirurgenkongreß 1906, vor jetzt nahezu elf Jahren, hat vo n Z o e g e -M a nte u fiel über die traurigen 1) Bruns Beitr. loo S. 329. 2) Bruns Beitr. 65 S 472. ') Vortrag, gehalten auf der Versammlung der Sanitätsoffiziere und Aerzte der Reservelazarette Coburg, Hi1dburghaisen, Neiningen, Eisenaeh and Cotha am il. Januar 1917 in Meininen. 14. Juni 1917. DEUTSCHE MEDIZINISCHE WOCHENSCHRIFT. 741 Heruntergeladen von: NYU. Urheberrechtlich geschützt. 742 DEUTSCHE MEDIZINiSChE
more » ... SChE WOCIIENSCHRIFT. Nr. 24 Resultate der konservativen Behandlung der tangentialen Schädelschüsse berichtet und hat (lamais als Erster, nicht ohne teilweise recht energischen Widerspruch zu finden, die Frühoperation wenigstens der tangentialen Schüsse auf dem Hauptverbandplatze gefordert. Ich selbst kann seine damaligen Erfahrungen insofern bestätigen, als die im Verhältnis zur Zahl der anderen Verwundeten recht wenigen schweren Kopf verletzten, die bei den miserablen Transportverhältnissen in der Mandschurei unser deutsches Spital in Charbin erreichten, nahezu alle in hoffnungslosem Zustande waren und zugrundegingen. Das Gleiche konnte ich in den anderen Lazaretten an demselben Orte bestätigt finden. Auch im bulgarisch-türkischen Kriege wurden die gleichen schlechten Erfahrungen gemacht. Ich habe in Sofia, wo ich die Verwundeten mehrere Tage bis eine oder zwei Wochen nach der Verletzung erhIelt, von den tangentialen Schüssen mit Gehirnverletzung 70% trotz Operation verloren. Einen großen Teil von ihnen freilich an Spättod nach zwei, drei, ja sogar vier Monaten nach der Operation, nach zeitweiligem, scheinbar gutem Wohlbefinden. Der Tod erfolgte durchwegs an Enzephalitis. Es ist kein Wunder, daß die gleichen Erfahrnngen auch im jetzigen Weltkriege gemacht wurden, und so kommt es, daß, je länger je mehr, die an der Front und insbesondere in den Kriegslazaretten tätigen Chirurgen für eine möglichst frühzeitige Operation der Schädelschüsse eintreten.
doi:10.1055/s-0028-1144530 fatcat:qmzjpfbrkzalhkpfp7i7v33qca