Über das System und die Charakteristik der natürlichen Familien der Vögel / Leop. Jos. Fitzinger [book]

Leopold Joseph Fitzinger
1856 unpublished
der kaiserl. königl. Hofiinil Sliials.liudioioi 711 Wien. IS.'Ki /•2?7 über das System und die Charakteristik der natürlichen Familien der Vögel. Das Manuscript, welches ich der geehrten Chisse vorzulegen die Ehre habe, umfasst den dritten Theil einer von mir begonnenen und beinahe auch vollendeten ornithologischen Arbeit, welche das System und die Charakteristik der natürlichen Familien der Vögel betrifft. So viele Bearbeiter die Ornithologie bisher auch gefunden und so gross die Fortschritte
more » ... s die Fortschritte sind , welche diese Wissenschaft im Detail logischen Wissenschaft auch nach dieser Richtung eine Reform vor-Chnrakteiislik der natürlichen Familien iler Vögel. 7 zunehmen, eine Arbeit, welche jedoch die Kräfte und Geduld eines Herkules erfordern würde. j I. Reihe. Dickfüssige Ätzvögel (Pycnopodes). Die Schienbeine ragen vollständig aus dem Körper hervor und sind bis zur Fussbeuge befiedert. Der Schnabel ist hakenförmig. Die Beine sind Kletteroder Gangbeine und stark, die Krallen spitz. Die Nasenlöcher sind von einer Wachshaut umschlossen. Die Daumenzehe ist mit den übrigen Zehen in gleicher Höhe eingelenkt und aufliegend. 1. Ord. PAPAGEYVÖGEL (PISTACINI). Die Beine sind Kletterbeine, die Krallen nicht zurückziehbar. Die Zunge ist frei, fleischig und dick. Die Augen sind seitlich gestellt. Äussere Ohrmuscheln fehlen. Die Zehen sind frei. Die hintere Aussenzehe ist keine Wendezehe. Das Gefieder ist straff oder weich. 1. Familie. Ara's (Arae). Der Unterkiefer ist tiefer als lang und breiter als der Oberkiefer, mit stark gekrümmter, gegen die Spitze zu sehr stark nach aufwärts gebogener Dillenkante und kurz. Der Schnabel ist sehr breit, mit sehr stark gekrümmter Firste und mittellang. Der Schwanz ist sehr lang, nicht sehr breit und keilförmig. Die Läufe sind sehr kurz, die Zehen stark, die Krallen stark gekrümmt. Der Unterkiefer ist tiefer als lang und nicht breiter als der Oberkiefer, mit stark gekrümmter, gegen die Spitze zu kaum nach aufwärts gebogener Dillenkante und sehr kurz. Der Schnabel ist nicht sehr breit, mit sehr stark gekrümmter Firste und sehr kurz. Der Schwanz ist lang, sehr breit und keilförmig. Die Läufe sind kurz, die Zehen schmächtig, die Krallen schwach gekrümmt. Pezoporus, 1 1 1 i g. (Psittacus formosus, L a t b.3 . Familie. Parkit's (Platycerci). Der Unterkiefer ist tiefer als lang und nicht breiter als der Oberkiefer, mit stark gekrümmter, gegen die Spitze zu kaum nach aufwärts gebogener Dillenkante und sehr kurz. Der Schnabel ist nicht sehr breit, mit sehr stark gekrümmter Firste und sehr kurz. Der Schwanz ist lang, sehr breit und keilförmig. Die Läufe sind sehr kurz, die Zehen stark, die Krallen stark gekrümmt. Der Unterkiefer ist minder tief als lang, und nicht breiter als der Oberkiefer, mit schwach gekrümmter, gegen die Spitze zu nur wenig nach aufwärts gebogener Dillenkante und ziemlich kurz. Der Schnabel ist nicht sehr breit, mit ziemlich stark gekrümmter Firste und kurz. [)er Schwanz ist mittellang und entweder nicht sehr breit und keilförmig, oder breit und abgerundet. Die Läufe sind sehr kurz, die Zehen stark, die Krallen stark gekrümmt. , S w a i ii s. (Psittacus papua, S e o p.5 . Familie. Papageyen (Psiltaci). Der Unterkiefer ist minder tief als lang, und nicht breiter als der Oberkiefer, mit schwach gekrümmter, gegen die Spitze zu kaum nach aufwärts gebogener Dillenkante und ziemlich lang. Der Schnabel ist breit, mit ziemlich stark gekrünwuter Firste und mittellang. Der Schwanz ist miltellang oder kurz, breit und abgerundet oder abgestutzt. Die Läufe sind sehr kurz, die Zehen stark. die Krallen stark gekrümmt. Der Unterkiefer ist minder tief als lang, und nicht breiter als der Oberkiefer, mit schwach gekrümmter gegen die Spitze zu stark nach aufwärts gebogener Dillenkante und ziemlich lang. Der Schnabel ist sehr breit, mit sehr stark gekrümmter Firste und mittellang. Der Schwanz ist mittellang oder kurz, breit und abgerundet. Die Läufe sind sehr kurz, die Zehen stark, die Krallen stark gekrümmt.
doi:10.5962/bhl.title.14130 fatcat:w5a2thi6kfc5jin6hrhnqdmnry