Die Wirtschaftsergebnisse der Tschechoslowakei im Jahre 1961

Kurt Wessely
2016
Das Jahr 1961 war für die Wirtschaft der Tschechoslowakei in mancher Hinsicht besonders bedeutungsvoll. War es doch das erste Jahr des neuen, schon dritten Fünfjahresplanes (1961)(1962)(1963)(1964)(1965), zugleich aber auch das erste volle Wirtschaftsjahr der nun als "sozialistisch" firmierenden zweiten Republik und endlich das erste Jahr, in dem die 1960 praktisch abgeschlossene Sozialisierang der Landwirtschaft auf nunmehr fast 90°/o des landwirtschaftlich genutzten Bodens voll zur Auswirkung
more » ... voll zur Auswirkung kam. Man sollte daher annehmen, daß all dies für Prag ein Anlaß gewesen wäre, um die wirtschaftliche Entwicklung günstig und in einem rosigen Lichte darzustellen. In höchst auffälliger Weise ist aber das Gegenteil eingetreten. Zwar war schon in früheren Jahren gelegentlich bescheidene Kritik geübt worden, die sich aber immer in engen, in den meisten Oststaaten schon geradezu traditionell gewordenen Bahnen bewegte. Dies war auch im Jahre 1960 nicht anders, an dessen Ende das offizielle Prag zufrieden auf den erfolgreichen Abschluß des zweiten Fünf jahresplanes blickte, der, statt der vorgesehenen Steigerung der Industrieproduktion um 54%, zu 64% Mehrproduktion führte und 1958/1960 jährliche Industrieproduktionszuwachsraten von durchschnittlich 11,3%, davon im Jahre 1960 allein 11,7%, brachte. Zwar konnte man nicht verschweigen, daß gegen Jahresschluß 1960 die Hausbrandversorgung gestört war, und die unzureichende Produktion der Eisenhütten hemmte so offenkundig den ganzen Produktionsablauf, daß dies ebenso hervorgehoben werden mußte, wie Verzögerungen bei der Durchführung von Großvorhaben der chemischen und eisenschaffenden Industrie. Man glaubte aber damals trotzdem an einer optimistischen Beurteilung festhalten zu können. Ganz anders war die Kritik von Staatspräsident Antonín Novotný in seiner Neujahrsansprache, die vom Prager Rundfunk am 1. Jänner 1962 verbreitet und später von dem am 3. Feber 1962 vom Parteiorgan Rudé Právo (Nr. 33) veröffentlichten "Bericht des Zentralamtes für Staatskontrolle und Statistik über die Entwicklung der Volkswirtschaft im Jahre 1961" vollauf bestätigt und in vielem noch verschärft wurde. Bei der Beurteilung dieser Kritik muß man die Tendenz im Ostblock vor Augen halten, nur von Erfolgen zu berichten und auch diese zu überbewerten. Es müssen also bereits sehr erhebliche Mißstände aufgetreten sein, die man nicht mehr länger verschweigen wollte. Wir wissen aus der Vergangenheit, daß kom-
doi:10.18447/boz-1962-3135 fatcat:4qvq4igm6jgkzgtt2iolt53pja