Ist die Leitungsanästhesie gefährlich?

L. Drüner
1921 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Die Frage ist zweifellos zu bejahen. D e n k ') hat in der Vereinigung Wiener Chirurgen die bisher veröffentlichten Todesfälle und Zustände sdiwerer Gefahr zusammengestellt. "Die Zahl ist erschreckend 2)' Ungefährlich wäre die Leitungsanästhesie nur dann, wenn Todesfälle ausgeschlossen wären, wenn nennenswerte Störungen durch sie nicht hervorgerufen werden könnten. Wodurch werden diese verursacht? In Betracht kommt: die Giftwirkung der Novokain-Suprareninlösung; hierbei ist das Anstec±en von
more » ... as Anstec±en von Blutgefäßen, namentlich von Venen, besonders zu fürchten; die Leitungsunterbrechung von Nervenbahnen außerhalb des Operationsbereithes oder die Verletzung von anderen Organen, welche mit der Operation nichts zu tun haben. Die sicher beim Erwachsenen unschädliche Maximaldosis für Novokain ist 0,5; also 50 ecm 1°/oiger Lösung oder 100 ccm 1/2°/oiger Lösung oder 200 ccm 1/40/oiger Lösung. Für die meisten Menschen ist diese Dosis niedrig und braucht nicht ängstlich eingehalten zu werden. Heruntergekommene und Ausgeblutete oder Kranke mit Herzfehlern, kranken Nieren oder labilem Nervensystem sind gefährdet durch eine höhere Dosis. Da es gerade bei ihnen gilt, die allgemeine Narkose durch die örtliche Betäubung, wenn möglich, zu ersetzen, so Ist es hier von grundsätzlicher Bedeutung, die Maximaldosis von 0,5 nicht zu überschreiten. Auch wenn diese Dosis nicht überschritten wird, Ist die Injektion einer geringeren Menge von Novokain unmittelbar ins Blut höchst bedenklich. Die Ungefährlichkeit der Injektion des Novokains in das Gewebe außerhalb der Blutbahn wird großenteils mit bedingt durch die verlangsamte Resorption infolge des Suprareninzusatzes. In die Blutbahn gebracht, wirkt es ungehemmt sehr verschieden, aber oft höchst gefährlich, auch in geringen Mengen. Die Gefahr der unbemerkten Eröffnung der Blutbahn muß also unter allen Umständen ausgeschlossen sein.
doi:10.1055/s-0028-1140874 fatcat:qqfhsc4fvzhrzeryvy5j24fj4q