Untersuchungen über die wolframsauren Salze

W. Lotz
1854 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
Zu den beiden Reihen von wolframsauren Salzen, welche durch die Analysen von B e r z e l i u s und A n t h o n festgestellt zu seyn schienen , namlich den einfachund zweifachwolframsauren Salzen , fugte M a rg u e r i t t e *) durch seine Untersuchung der sauren wolframsauren Alkalien aoch drei-, vier-, funfund sechsfach -saw0 Verbindungen hinzu. Im Jahr 1847 trat L a u r e n t **) mit neuen Ansichten iiber die wolframsauren Salze hervor. Er fand, dafs die bisherigen Analysen derselben ungenau
more » ... derselben ungenau seyen, und behauptete, dafs es nicht weniger als sechs, durch ihr Verhalten und ihre Sattigungscapacitat unterschiedene, sogenannte Typen der Wolframslure. gebe. Ohne fur seine Angaben Beweise beizubringen , stellte L a u r e n t fur die Salze seiner Typen folgende Formeln auf : 1) wolframs. Salze, WO'R, 2) isowolframs. Salze, W207R, 3) metawolframs. " WaOlOR, 4) parawolframs. " W4014R2, 5) homowolframs. " WsO1*R, 6) polywolframs. " W6OZ1Rs. Den ersten Typus bilden die bisherigen neutralen Salze, den vierten die bisherigen zweifachsauren. Mit Ausnahrne des ersten Typus weisen L a u r e n t ' s Formeln fast sammtlich Bruchtheile von Atomen auf und werden mit den obigen allgemeinen Formeln nur dadurch in Uebereinstimrnung gebracht, dafs ein Theil der Basen als durch Wasser vertreten angenommen wird.
doi:10.1002/jlac.18540910106 fatcat:pcbqlhzg6vchlez3nuoqdg3d6u