Studien über adenomatöse Neubildungen der Brustdrüse Beiträge zum vergleichenden Studium der Tumoren

S. S. Chalatow
1912 Virchows Archiv  
Trotz der relativ umfangreichen Literatur der benignen Mammatumoren adenomatSser Natur gehen die Ansichten der verschiedenen Autoren fiber diese Neubildungen noch stark auseinander. Von den vielen bis auf den heut.igen Tag' noch nicht aufgeklarten Details der feinsten Struktur dieser Geschwfilste abgesehen, gehen die Meinungen der Autoren auch in bezug auf weseiitlichere Fragea ihrer Entstehung, Klassifikation uiid Weehselbeziehuiigen zum normalen Gewebe der Mamma in bedeuteiidem Grade
more » ... idem Grade auseiiiaiider. Wenn wir uiis beispielsweise dem Adeiiom der Brustdrfise zuwenden, so sehen wir, dal~ selbst der Begriff dieser Gesehwulst und ihre selbstiiiidige Existeiiz ileben den Fibroadenomen bis jetzt IIoch nicht als sieher festgestellt gelten k(iiinen. Die iilteren Autoren ( L e b e r t, S t e u d n e r, F o c h i e r ) habe~ tiberhaupt die benignen Neubildungen der Brustdrfise maiige]haft differenziert und waren geneigt, dieselbeii sogar mit den einfachen diffusen Hyperplasien derselben in einer gemeinsameii Gruppe zusammenzufassen; diejenigen Adenome der Brustdrfise, die sie als partielle Hyperplasien derselben besehreiben, Waren Geschwiilste, deren neoplastisehe Natur gegenw~rtig keinem Zweifel unterliegt, uiid die ihrer Struktur uiid ihren Eigentfimlichkeiten naeh sieh veto diffus-hyperplasierten Gewebe der Brustdrfise wesenlich unterschiedeii. Uberhaupt ist es nieht immer mSglieh, eine mehr oder minder scharfe Grenze zwischen tlyperplasie und Neubildung zu ziehen. Die Onkologie lehrt uns im Gegendeft h~ufig, dal~ es zwisohen benigner Gesehwulst und einfaeher Hyperplasie eine ganze Re]he yon ~bergangsformen gibt, welehe jeiie 'Unterschiede verwischeii, so dal~ es hiiufig aul~erordentlieh sehwer fi~llt zu sagen, we die Geschwulst beginnt und we die Hyperp]asie des Organs eiidet. Treffende Beispiele geben uiis in dieser Beziehung bekanntlich die Hyperplasien der Prostata, tier Sehilddrtise, die Adenome der Leber usw. In bezug auf die adeiiomatSse Natur der Neubilduiigeii der Brustdrfise liegen die Verhi~ltnisse jedoeh anders, und die Geschwfilste der Brustdrfise erseheinen uns heutzutage als yon den ttbrigen pathologischen Prozessen auffallend versehieden, und zwar wegen ihrer Isoliertheit und mehr oder minder ausgesprochenen Differenz in ihrer Struktur im Vergleieh zu derjenigen der normalen Brustdrfise. Bei den alteren Autoren bestand eine so deutliehe Abgrenzung IIoeh nieht.
doi:10.1007/bf01947360 fatcat:lif6q554xrdhzgxffla5qiobsa