Merkwürdige Dinge

1902 unpublished
3Bte fommt'g benn mir, baf? matt bei un § nett ju beleben ihn oerfianb? &an\ einfadj tft bie ©adje bocb, toa § gebt utt § bie Sîerfaffimg an? ©in fleincê 8odj hinein, raaë fdiaVtS, roir legen grofje gonbë bann an. ©(blau roär'S toahrljafttg auSgebadjt, fpridjt e § aud) beut ©efehe $ohn, Sid)! roo ber ©eifteSabef fctjtt, ba nfitjt audj nidjtê bag Sßörtlein «on"! Knittelreimc. 3dj ber im ©chroeifj nadj ginfenfunben jag', ©er nie gefcrjtafen hinter'm runben ©ag, tlnb immer lieber bei (Sefunben
more » ... 3m Sade (Selb 31t groangig SSfunben trag'; 3d) bin es, bem es gar nidjt munben mag, ©aft heute, lärmenb auf Selunbenfdjlag, SIrbeiter roollen ben Sldjtftunben ®ag, ©afj Keiner fidj nadj Slrt oon ©unben plag! Si>a8 führen bodj fo träge Kunben Klag? ©S ift bei ©ott! faft fünf gehn Stunben ©ag! Htlerdtngs Jtebner (einen SBortrag über ben S3uren!rieg tjaltenb): Otun trägt SBritannia ihr blutiges KriegShemb fdjon in baê britte 3! a fjr... SJtofeS (leife au Sohni: ßohnteben, hörfte, fdjon in'S britte 3ahr ba fönnte fe ihr ©emb atterbings mal roedjfeln R. D. i. D. 9îod) etroa« oertrübt um einige SBodjcn. E. B, i. B. Seifter oer= fpätct, toeil btefe Stummer ber b. Sluffaf)rt roegen frütjer in bie greffe gefjt, afs ge= roöfjniidj. J.Z. i. Z. Sticht oeriuenbbar. ©in ©ugenb caiba" allein tfjun'S eben nidjt, um jenen îon gu treffen. R.W. i. D. SBenn SDauIuS fjeute lebte, er roürbe fagen: ©ie ßüge höret nimmer auf!" ©er SJurentrieg roitb roohl nodj über ein 3ahr bauern, bis ©nglanö enbl:cl) einfietjt, bafj eS ©übafrifa tatfädjlid) nerlorcn tjat. ©aS btnbert aber jene englifdjen Streife, roeldje SJapierdjcr" haben, ttidjt, in einem fort über ben guten Fortgang bet griebenS= oerfianblungen ju berichten, ©ie Papiers djer* roollen fie eben gut an SJtann bringen, baS brächte ihnen natürlidj grieben!" D.v.B. Stoff genug, übergenug, bie Stehet £)ängen bei un« nur fo herunter. R. A, i. E. ßeiber erft nach ©orfchlufj eingegangen, ©rut'. R. H. i. Z. SBie ©ie fetjett in anberer gorm feroiert. ©inroäg ©anf. Puck. S3eften ©anf.
doi:10.5169/seals-437614 fatcat:oclvyg3chjhh3cdmr5ruwehcl4