Dr. C. Wernicke. Lehrbuch der Gehirnkrankheiten. Bd. II

1882 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
An einer anderen Stelle dieser Nummer veröftentlichen wir das Originarreferat iber einen Vortrag W e r n i e k e ' s , der an und für sich , aber auch durch die therapeutischen Folgerungen, die aus dem darin mitgetheilten Falle gezogen werden durften, ein wohlberechtigtes Interesse erregen. Wir kniipfen einige Bemerkungen aligerneinerer Natur daran, welche zum Theil dadurch veranlasse sind, dass soeben der II. Band des Lehrbuches ausgegeben ist, durch welches der Verfasser wiederum bewiesen
more » ... ederum bewiesen hat, dass er unter den Forschern auf dem Gebiete der Krankheiten des Nervensystems zu den hervorragendsten gehört. Schon der erste Band seines Werkes hat einen seltenen Erfolg erzielt: ilberall, wo er besprochen wurde, hat man die Bedeutung desselben anerkannt. Der II. Band, dem eine eingehende Besprechung von speciell sachwerständiger Seite hier nocb gewidmet werden soll, halt, was der erste versprochen. Eine allgemeinere Bedeutung besitzt das ausftihrliche
doi:10.1055/s-0029-1196311 fatcat:ms4c23ymfbf6zg7gp6l6jirl7a