Ueber die Aleukaemische Retikulose (Letterer-Siwe'sche Krankheit)

Erich Letterer
1961 Tohoku journal of experimental medicine  
Bei meinen Besuchen im Ausland hat man nicht selten auf meine Autoren schaft der Letterer-Siwe'schen Krankheit Bezug genommen and den Wunsch geaeussert, vom Autor selbst etwas zum Stand der Problematik dieser Krankheit zu hoeren. Ich darf sagen, dass ich selbst erstaunt war ueber die weltweite Diskussion, welche das von mirl) zuerst als aleukaemische Retikulose beschriebene Krankheitsbild in den Arbeiten der klinischen and pathologisch-anatomischen Forscher gefunden hat. Erst kuerzlich hat
more » ... kuerzlich hat Rewald in Mar del Plata (Argentinien) eine ausgede)hnte historische Studie and zusammenfassende Darstellung der gesamten Materie geschrieben and bezeichnet, einem Vorschlag englischer Autoren folgend, die Krankheit als Letterer-Christian'sche Erkrankung. Ich muss sagen, dass ich es vom Standpunkt historischer Gerechtigkeit richtiger finden wuerde, von Hand-Letterer-Krankheit zu sprechen, dean Hands' war es doch, wenngleich er ihr eigentliches Wesen nicht richtig erkannte, der 1893 eine von ihm fuer Tuberkulose gehaltene xanthoese Retikulose als erster beschrieb, welcher dann spaeter Schueller" 1916 die Beobachtung zerstoerender Knochenprozesse hinzufuegte, waehrend Christian') 1919 die Trias von Knochenzerstoerung, Exophthalmus and Diabetes insipidus bei dieser Krankheit fand. Daher sprach man dann von Hand-Schueller-Christian'scher Krankheit. Da man heute die von mir beschriebene Retikulose als ein Vorstadium der Hand-Schueller-Christian'schen Krankheit ansieht, so schien der Name Letterer-Christian'sche Krankheit berechtigt. Angelsaechsische, insbesondere amerikanische, Autoren sprechen, der Morphe des mikroskopischen Bildes entgegenkommen, von non lipid and von lipid reticulosis. Als ich, ein damals noch junger Assistent des Wuerzburger Pathologischen Institutes, im Oktober des Jahres 1923, also vor 38 Jahren, die Obduktion eines sechs Monate alten Kindes vornahm, dessen Leiche mit der Diagnose "Otitis media purulenta, Abszess am Hinterkopf, Sepsis, Purpura, Bronchopneumonie" dem Institute uebergeben worden war, ahnte ich nicht, damit ein Krankheitsbild vor mir zu haben, welches bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht beschrieben worden * Vortrag gehalten am 24. April in der Tohoku Medizinischen Gesellschaft.
doi:10.1620/tjem.75.103 fatcat:fpq7zkypmndldberrm6ubfp2k4