Die synthetische Darstellung von Kohlenstoffringen

W. H. Perkin
1902 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
No. 38. D e r Vorstand beschliesst, dass bis auf Weiteres der Jahrgang 1901 der ,Berichtec( nur noch an Abnehmer der gesammten Serie von 1884-1901, fiir welche ein Preis von 350 Mk. (bezw. bei jder Versendung nach Russland und aussereuropaischen Landern 385 Mk.) festgesetzt wird, abgegeben werden soll. D e r Vorsitzende: D e r Schriftfiihrer: E. F i s c h e r . A. P i n n e r . lllittheilungen . 342. W. H. Perkin jun.: Die syathetische Darstellung von Kohlenstoffringen. (Vortrag, gehalten vor
more » ... rag, gehalten vor der Deutschen chemischen Gesellschaft am 3. Mai 1902.) Zu allererst miichte ich dem geehrten Vorstande der Deutsehen chemischen Gesellschaft meinen verbindlichen Dank dafiir aussprechen, dass er mich mit der Einladung geehrt und erfreut hat, Ihnen hier einen Vortrag zu halten; ich hoffe, dass es mir gelingen wird, Ibnen das Thema der synthetischen Bildungen von geschlossenen Kohlenstoffketten einigermaassen interessant zu machen. Das Studium der geschlossenen Kohlenstoffketten beschaftigt die Chemiker schon lange, und es schien eine scharfe Grenze gezogen zwischen den Verbindungen der offenen Kohlenstoffketten und den saromatischenc oder Benzol-Verbindnngen. Dam trug schon der Umstand bei, dass in der Natur zwischen den Ersteren, z. B. den Zuckerarten, und den Benzolverhindungen, z. B. den atherischen Oelen, kein Uebergang zu besteben schien, sowie die Thatsache, dass Versuche zur synthetischen Darstellung von cyclischen Verbindungen mit weniger als sechs Kohlenstoffatonien gescheitert waren. So gab R e b o u 1') an, dass Trimethylen, CHB durch Einwirkung von metallischem Natrinm auf Trimethylendibromid, CHB Br . CHa .GI-& Br . , uicht erhaltlich sei.
doi:10.1002/cber.190203502166 fatcat:lr2rmvt2o5g43jmetyk6mlx3xy