Geschlechtskrankheiten - Trachom - Flüchtlingsprobleme im Irak - Nachruf - Ezetimib - Assoziation?

Die Redaktion
2008 Swiss Medical Forum = Schweizerisches Medizin-Forum  
Periskop schall, sind unauffällig. Im 8. Monat erbricht sie, ist inappetent. 2 Tage später hat sie Wehen. Die Hebamme sieht Probleme. Der Dorfdoktor sieht zu und schickt die Patientin per Rikscha in ein Privatspital. Nach einstündiger Fahrt erhält sie Infusionen -und wird in einem 20 Kilometer entfernten Spital angemeldet. Dort sehen sich die Ärzte die Patientin und ihre Laborresultate anund schicken sie auf eine 120 Kilometer lange Reise. Inzwischen dauern die Wehen 16 Stunden. Das Kind ist
more » ... en. Das Kind ist tot. Die Ärzte beraten ... und rufen schliesslich ein Board-Meeting ein, ehe sie nach 25 Stunden Wehen, 5 Zwischenhalten, zahlreichen Beteiligten und einer rund 150-Kilometer-Reise eine Sectio caesarea einleiten, an der die junge Frau stirbt. Für den Fortschritt müssten wir weit mehr tun. -Lancet. 2008; 371:1242.
doi:10.4414/smf.2008.06626 fatcat:r5dspqycx5hilf3dgqdw6nv7lm