Ueber die Nahrungsaufnahme des Neugeborenen1)

H. Cramer
1900 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Im folgenden erlaube ich mir, Ihnen einige Untersuchungen mitzutheilen, die ich auf der geburtshilflichen Station der Frauenklinik über die Nahrungsaufnahme des Säuglings angestellt habe. Die Erfahrungen und Studien, welche in dieser Richtung an Gebäranstalten gemacht werden können, beziehen sich naturgemäss nur auf die ersten Lebenswochen. Jedoch ist diese Zeit, in der das Kind den extrauterinen Lebensbedingungen sich anpasst, ein besonders wichtiges Objekt der Beobachtung. Ausserdem bietet
more » ... Ausserdem bietet uns die feststehende physiologische Entwickelung des gesunden, natürlich ernährten Neugeborenen das richtige und maassgebende Vergleichsobjekt für die Entwickelung bei künstlicher Ernährung. Dass man mit Kuhmilch gute Ernährungserfolge erzielen kann, ist bekannt. Es ist indessen ein besonderes Verdienst von Czerny, auf die Wichtigkeit gewisser diätetischer Momente hingewiesen zu haben, die auf die künstliche Säuglingsernährung von besonderem Einfluss sind. Es sind dies unter anderem Zahl und Menge der täglichen Mahlzeiten, die Nahrungspausen, genaue Ueberwachung des Gesundheitszustandes u. s. w. Im Anschluss I) Vortrag, gehalten in der Niederrheinischen Gesellschaft für Natur-und Heilkuncle in Bonn am 12. Juni 1899. Heruntergeladen von: NYU. Urheberrechtlich geschützt.
doi:10.1055/s-0029-1203659 fatcat:xzooboat4fc53kflg2b3zz466a