Meyer und Georg Vollers. Schulbauprogramme nach dem Entwurfe der Hamburgischen Schulsynode

H. Th. Matth
1903 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
i. März DEUTSCHE MEDICffiISC}fE WOCHENSCHRTFT. 179 O effentliches Sanitätswesen. II. Tu. Matth. Meyer und Georg Voller8. Schulbauprogramnie nach dem Entwurfe der Hamburgisehen Schulsynode. Hamburg, Leopold Voss, 1901. 83 S. Mit 75 Abbildungen im Text. Die hygienischen Zustände der Hamburgischen Volksschulen waren noch vor kurzer Zeit recht schlimm und scheinen auch gegenwärtig noch nicht sehr beneidenswerth zu sein. Zwar bedeuten die im Laufe der letzten Jahre entstandenen Schulhäuser einen
more » ... hulhäuser einen wesentlichen Fortschritt; aber auch diese Bauten sind nicht nach einem einheitlichen Programm, nach gewissen allgemeinen Grundsätzen ausgeführt worden und weisen deshalb neben guten und zweckmässigen Einrichtungen oft Construktionen auf, die den heutigen Forderungen der Schulhygiene nicht entsprechen. Um so eigenthümlicher erscheint es, dass die hamburger Oberschulbehbrde noch vor wenigen Jahren die ihr von der Schulsynode vorgeschlagene Einsetzung einer aus Architekten, Schulmännern und Aerzten bestehenden ständigen Kommission, welche die Pläne für neue Schulbauten und deren Inventar nach den Grundsätzen der Hygiene zu prüfen, alle Schulen in gesundheitlicher Beziehung zu untersuchen und die Beseitigung der gefundenen gesundheitlichen Zustände zu fördern hätte«, für überflüssig erklärte. Es ist unter diesen Umständen sehr anerkennenswerth, dass der Synodalausschuss selbst, mit Hülfe einer von ihm eingesetzten Kommission, sich ans Werk machte und ein Schulbauprogramm ausarbeitete, das in der vorliegenden Séhrift von deñ Verfassern eingehend begründet wurde. Es könnte zwar nicht ganz mit Unrecht die Frage aufgeworfen
doi:10.1055/s-0028-1138348 fatcat:ynmuppoqxzhvzkrwp34a42n5ie