Organische Chemie

1893 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
1. Einleitung (S. 173-186). Verf. theilt seine Untersuchungen iiber Thionylamine (vergl. diese Berichte 23, 3480, 24, 745-757) nunmehr ausfuhrlich mit. Die wesentlichsten allgemeinen Ergebnisse sind: 1. die primiiren a l i p h a t i s c h e n Amine setzen sich in Btherischer LBsung mit Thionylchlorid (Darstellung s. i. Orig. S. 154) glatt nach der Gleichung SOCl2 f 4 RNH2 = R N . SO + 2 RNH:, HCl urn; diese Thioriylamine eiitstehen ferner aus Thianylanilin uod alipharischen L\minen. 2. B e n z
more » ... \minen. 2. B e n z y l a m i n giebt rnit SO Cl2 kein Thionylsmiir, soridern Renzaldehyd, salzsauree Benzylamin ond eine noch un-
doi:10.1002/cber.18930260445 fatcat:c5zfetzpkrgwxjwamaa5iuloxq