Buchbesprechungen

1923 Dermatology  
Buchbesprechungen AlfredBlaschko ( †) und Max Jacobsoh¤ (Berlin): Therapeutisches Taschen-buch für Haut-und Geschlechtskr < mkheiten. Berlin 1922. Fischers medi-zi'nische Buchhandlung H. Kornfeld. Dritte, neubearbeitete Auflage. 186 Seiten. Der Umstand, daß das vorliegende kleine Büchlei'n bereits in dritter Auflage erscheint, spricht wohl zur Genüge dafür, daß es Anerkennung und Wertschätzung bei seinen Lesern, die sich wohl vorwiegend aus dem Kreise der Praktiker lekrutieren dürften, gefunden
more » ... n dürften, gefunden hat. Haut-und Geschlechtskrankheiten, besonders die letzteren muß heute der Allgemeinpraktiker mehr wie je behandeln, und gerade er dürfte, wie es Eef. scheinen möchte, aus diesem aus den Bedü¦rfnissen der täglichen Praxis heraus entstandenen Leitfaden Nutzen ziehen. Einigen Bemerkungen über "allgemeine Therapie" folgt eine systematische Zusammenstellung der in der Dermatotherapie gebräuchlichen Arzneimittel und ein besonderer Ab· schnitt über die neuerdings so sehr in Aüfnahme gekommene Vakzinetherapie. Nach einem ganz kurz gehaltenen Abschnitt der Eöntgen-mid Lichttherapie -der allerdings so wenig bringt, daß er nach persönlicher Ansicht des Eef-lieber ganz hätte weggelassen werden sollen -kommt dann der Hauptteil des Buches, die spezielle ïherapie, alphabetisch nach den Erkrankungsformen geordnet, Λvobei die Behandlung der Lues, entsprechend der Wichtigkeit des Gegenstandes besonders gut zur Darstellung gelangt ist. Einige Versehen, die Eef. beim Durchblättern aufgefallen sind, und die gewiß bei späteren Auflagen leicht ausmerzbar sind, können den Gesamteindruck des Werkchens nicht beeinträchtigen. So ist auf S. 151 noch das wegen seiner Giftigkeit glücklicherweise aus dem Handel zurückgezogene Sulfoxylat aufgeführt, und auf S. 41 verweist Verf. auf die Spezialbücher der Eöntgentherapie von Frank Schultz, Kienböck, Gocht, Wetterer. Frank Schultz ist seit 10 Jahren tot; Kienböck und Gocht wird wohl kaum jemand als geeiguete Führer auf dem Gebiete der dermatologisch'en Eöntgentherapie bezeichnen können, und Wetterers großes Handbuch ist kein Kompendium. Die îsτamen Schreus und H. E. Schmidt) dürften hier am Platze sein. Arthur Alexander (Berlin). Leo Hauck, Die Behunälung der GescJilechtskr < wikheiten. Leipzig 1922. F. C. W. Vogel. Ein ganz vortrefflicher Leitfaden für den praktischen Arzt, aus der Praxis für die Praxis geschrieben, sicherlich wertvoller als die kurzen therapeutischen ïaschenbücher. Man kann das Buch von Anfang bis Ende mit stets gleichbleibendem großen Γnteresse lesen. Behandlungsmethoden, welche eine fachärztliche Vorbildung erfordern, wurden unberücksichtigt ge-lassen, und es sind nur die für den praktischen Arzt in Betracht kommen-den Behandlungsweisen besprochen. Vor allem wurde darauf Gewicht gelegt. die Technik der einzelnen Methoden so ausführlich zu beschreiben, daß jeder Arzt sie leicht beherrschen kann.
doi:10.1159/000249085 fatcat:rbbywpm52neebb533uhml2a2pe