Entwicklung eines infrastrukturschonenden Fahrzeugkonzepts am Beispiel des Mireo

Michael Kammler, Stefan Kamppeter, Edward von Flottwell, Kaspar Schroeder-Bodenstein
2018
Ziel der Neuentwicklung des Fahrzeugtyps Mireo war eine konsequente Optimierung der fahrzeugspezifischen Whole-Life-Costs inklusive einer verbesserten Wechselwirkung mit der Infrastruktur. Anhand der schädigungsabhängigen Trassenkostenmodelle aus dem Vereinigten Königreich (CPS VUC) und der Schweiz (TPS 2017) wird gezeigt, dass eine Fahrzeugoptimierung bezüglich infrastrukturseitiger Instandhaltungskosten und Fahrzeuglebenszykluskosten kein Widerspruch ist. Autoren Kammler, Michael Studium des
more » ... ichael Studium des Maschinenbaus an der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Schienenfahrzeuge. Ab 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Maschinenelemente und Maschinengestaltung der RWTH Aachen. Ab 2000 bei der Siemens AG in Krefeld als Gruppenleiter Rohbaukonstruktion für verschiedene Technologien, Organisationen und Fahrzeugbereiche tätig, seit 2013 Train Architect für die Entwicklung der Mireo-Plattform.
doi:10.18154/rwth-2018-222785 fatcat:6mflkvfbkjd7vlv676rianfk5y