Faktorielle Validität der Einstellungen von Lehrkräften zu heterogenen Lerngruppen

Samuel Merk, Colin Cramer, Naien Dai, Thorsten Bohl, Marcus Syring
2019
Der vorliegende Beitrag untersucht die Konstruktvalidität eines Instrumentariums, das kognitive, affektive und behaviourale Einstellungen sowie motivationale Orientierungen von N = 879 Lehramtsstudierenden bezüglich heterogener Lerngruppen erfasst. Dieses Instrumentarium erfasst Einstellungen und motivationale Orientierungen zu sozialer, leistungsbezogener und kultureller Heterogenität jeweils in den Dimensionen Kosten, Nutzen, negative Emotionen, eigener kompetenter Umgang und
more » ... ationale Orientierung. Um die faktorielle Validität dieses Instrumentariums zu untersuchen wurden konfirmatorische Mehrebenenfaktorenanalysen durchgeführt, welche die theoretisch postulierte Struktur sowohl je Heterogenitätsform und Person (drei fünf-dimensionale Einstellungen, Within-person-Ebene) als auch je Person (fünf-dimensionale Einstellungen, über die Heterogenitätsformen gemittelt, Between-person-Ebene) simultan prüfen. Die theoretisch postulierte Struktur des Instruments konnte sowohl auf Within-person- als auch auf Between-person-Ebene (mit ebenenvarianten tau-kongenerischen Messmodellen) bestätigt werden. Eine Betrachtung von Intraklassenkorrelationskoeffizienten der Items und latenten Faktoren sowie der prädiktiven Effekte der Form von Heterogenität auf die Ausprägung der Dimensionen impliziert zudem, dass das Instrumentarium die Einstellungen der Lehramtsstudierenden sowohl in deren Dimensionen als auch in deren Formen zu differenzieren vermag, was als ein starker Beleg für die Konstruktvalidität des Instrumentes gewertet wird. (DIPF/Orig.)
doi:10.25656/01:16134 fatcat:nhcxf6wuurbdbhlvm45hshtbh4