Modellgestützte Analyse neuer Stromtarife für Haushalte unter Berücksichtigung bedarfsorientierter Versorgungssicherheitsniveaus

Marian Hayn
2016
Im Zentrum der Arbeit steht die Ausgestaltung eines von Haushaltskunden akzeptierten Stromtarifs mit variablen Leistungspreisen sowie die Frage, wie sich dieser auf die Nachfrageflexibilität auswirkt. Dazu wird ein entsprechendes Tarifkonzept hergeleitet und mit Hilfe einer empirischen Studie hinsichtlich Akzeptanz und Ausgestaltung untersucht. Die Auswirkungen verschiedener Stromtarife auf die Nachfrageflexibilität werden mit einem entwickelten Bottom-up-Haushaltslastprofilmodell analysiert.
doi:10.5445/ksp/1000053095 fatcat:s2fp5tybtjhyfehzinjm6njvrm