Zur Kenntniss der Coniin-Gruppe

A. W. Hofmann
1885 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
I. S p a l t u n g s p r o d u c t e d e s C o n y d r i n s . Versuche I), iiber welche bereits friiher berichtet worden ist, hatten dargethan, dass Coniin und Conydrin keineswegs in dem Verhaltnisse zu einander stehen, welches lange Zeit als wohlbegriindet gegolten hatte. Auf Grund der allgemein als festgestellt betrachteten Formeln : Conydrin CS HIT NO, welche sich nur durch die Elemente eines MoJeculs Wasser von einander unterscheiden, war man geneigt gewesen , die letztere Base als ein
more » ... re Base als ein Hydrat der ersteren zu betrachten, und diese Betrachtiing schien durch die Urnwandlung des Conydrins in Coniin, welche W e r t h e i m 3, wie er glaubte , iiiit Hiilfe des Phosphorslureanhydrids bewerkstelligt batte, eine willkommene Restltigung gefunden zu haben. Coniin Cs HI5 N ~ __ I) Hofmann, dicse Bcrichtc XVI, 2313. 2, Wcrtheiiii, Lieb. Ann. CXXVII, 75.
doi:10.1002/cber.18850180103 fatcat:qr3spvygbjbh7fvibbz3u7uo2a