Gefälldraht und Wheatstonesche Brücke in neuer Anordnung

Alfred Coehn
1905 Berichte der Bunsengesellschaft für physikalische Chemie  
D a u e r d c s V e r s u c h e s : 6 Stunden. Wahrend dieser Zeit wurde die Elektrode A abwechselnd 3 Sekunden lang mit einer Stromstarke von 0,2 Amp. anodisch polarisiert und dann 52 Sekunden im stromlosen Zustande der Einwirkung der mit schwefliger Saure gesattigten Schwefelsaure Uberlassen. Rcsultat: Die Anode A hatte 2,3 mg an Gewicht verlorcn. Ve r s u c h b. Elektrolyt: Schwefelsaureivon j o Gewichtsprozent. Rcdu k t ionsm i t t el: E ise nvi t riol, der in der Schwefelsaure bis zur
more » ... lsaure bis zur Sattigung (etwa too/") aufgeldst war. D a u e r d e s V e r s u c h e s : 15 Stunden. Wahrcnd dieser Zeit wurde das Platinblech A abwechselnd 3 Sekunden lang durch einen Stromstoss von 0,s Amp. anodisch polarisiert und dann 9 Sckunden lang in stromlosem Zustande der Einwirkung der mit Eisenvitriol gesattigten Schwefelsaure Qberlassen. Resultat: Die Anode A hatte 15,4 mg an Gewicht verloren.
doi:10.1002/bbpc.19050110109 fatcat:uayo6bak7zbwbcrjphznyyhjoa