Quantitative Bestimmung von Arsen, Antimon und Zinn

1848 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
gesetzten Bleioxyds mit -4mmoniak versetztes kohlensaures Amnioniak zn der warnien Fliissigkeit , lal' st sie einige Minuten stehen und filtrirt. lni Filtrate bestininit man Kali und Natron nach den bekannten Methoden. Im Falle die Fliissigkeit genug Chlormetalle enthalt, entsteht bei der Fallung mit Bleisalzen immer ein Salz, welches auf 1 Aeq. Phosphorsaure 3 Aeq. Bleioxyd enthllt. Dieses Salz wird weder von Ammoniak', noclr von kohlensaurem Ammoniak zersetzt. H e i n t z hat sich durch den
more » ... at sich durch den Versuch uberzeiigt, dars die yon dem Bleiniederschlag abfiltrirte Fliissigkeit kein Blei iind nur unwiigbare Mengen von Phosphorsaure enthielt. Quantitative analytische Versuche sind dagegen nach keiner der vorhergehenden beiden Methoden bekannt gemacht.
doi:10.1002/jlac.18480680339 fatcat:p25vxoe4hzf2plkt72mw4wbeyu