Einleitung [chapter]

2020 Igor' Stravinskijs Theater der Zukunft  
This is an open access chapter distributed under the terms of the CC BY-NC-ND 4.0 License. Einleitung Le Sacre du Printemps marquera une date dans l'histoire de l'art contemporain. -Deux actes seulement; un ballet [...] (mais est-il bien équitable d'appeler ballet ce tableau choréographique, cette production à peine classable, cette étrange et grave chose?) [...].1 Die Ballets Russes des russischen Impresarios Sergej Djagilev brachen mit Konventionen und Darstellungsprinzipien des klassischen
more » ... n des klassischen Balletts, und zwar spätestens mit Le Sacre du printemps am 29. Mai 19132 -einem Ballett (wie es im Allgemeinen genannt wird), für das Igor' Stravinskij, Vaclav Nižinskij und Nikolaj Rerich in Personalunion verantwortlich zeichneten. Noch Jahre später äußerten sich Journalisten und Zeitzeugen über besagten Abend -einerseits über die radikale Ästhetik, die im Pariser Théâtre des Champs-Élysées hör-und sichtbar geworden war, andererseits über den Tumult, der dort ausgebrochen sein soll, als Stravinskij, Nižinskij und Rerich das Publikum mit ihren "Bildern aus dem heidnischen Russland"3 konfrontierten.4 Heute gilt Djagilev als Ballettreformer, und seine Ballets Russes werden als erfolg-und einflussreichste Ballettkompanie des 20. Jahrhunderts betrachtet.5 Der Sacre
doi:10.30965/9783846764596_002 fatcat:6ollivbpsncszmn4m6c2nuqxq4