Byzantinische Desiderate

Spyr. P. Lambros
1892 Byzantinische Zeitschrift  
Im Beginn unseres Jahrhunderts schien das Interesse der wissenschaftlichen Welt f r die byzantinischen Dinge fast v llig ausgestorben zu sein. In der That war nach den m hevollen und verdienstlichen Arbeiten des 17. und 18. Jahrhunderts, unter deren Urhebern die Namen von Ducange, Allatius, Combefis und Gibbon obenan stehen, eine lange Pause eingetreten. Was Schl zer 1802 von G ttingen aus in seinem Nestor an die Historiker Rufslands schrieb "die byzantinische Litteratur scheint in unseren
more » ... int in unseren Tagen v llig eingeschlafen zu seyn", konnte mit eben demselben Rechte von der Geschichte und Kunst der Byzantiner gesagt werden. Deutschland und Rufsland kommt das Verdienst zu, dieses eingeschlafene Interesse in den ersten Jahrzehnten unseres Jahrhunderts wieder erweckt zu haben 5 Franzosen und Griechen sind dann in der letzten Zeit mit ebenso grofsem Eifer in die Schranken eingetreten. Dieser wachsenden Teilnahme ging aber leider eine grofse Zersplitterung der einzelnen Bestrebungen zur Seite; bei der allm hlichen Erweiterung des Forschungsgebietes war kein gemeinsamer Mittelpunkt vorhanden. Die Forscher wollten, aber konnten einander nicht die H nde reichen. Dieses Mifsstandes eingedenk schrieb im Jahre 1886 der r hmlichst bekannte russische Byzantinist Prof. Th. Uspenskij, in der Zeitschrift des Athener historischen und ethnologischen Vereins folgendes: "Damit es aber den byzantinischen Studien, welche in vielen L ndern betrieben und in zahlreichen Schriften in verschiedenen Sprachen ver ffentlicht werden, m glich werde, zur Bearbeitung eines einheitlichen Programms und zur F rderung von bestimmten Aufgaben zu gelangen, m ssen die Mittel zur Leitung der wissenschaftlichen Forschung vereint werden. Dazu ist aber die Stiftung einer internationalen Gesellschaft und eines den byzantinischen Studien gewidmeten Zentralorgans erforderlich." l ) 1) Λελτίον της 'Ιστορικής x«i Έ&νολογίΉ,ής ϊται,ςίας Π 551. Byzaut. Zeitschrift 12. 13 Brought to you by | University of Queensland -UQ Library Authenticated Download Date | 6/23/15 12:13 PM
doi:10.1515/byzs.1892.1.2.185 fatcat:mhxrqsiaardd5juu46e4ffzuba