Ueber eine neue Wirkung des Lichts

Ni�pce de Saint-Victor
1859 Journal f�r Praktische Chemie  
Lichts. liisung sich hildet. Diesen wascht man so weit aus bis das Waschwasser keine Schwefelsaurereaction mehr giebt. Der schwefelsaure Baryt halt jetzt immer noch Spuren von Alaun eingeschlossen, die durch Auswaschen nicht entfernt werden konnen, die sich aher sogleioh zeigen, wenn man denselben in einer Hamatei'nlosung erwarmt. Er farbt sich violett und nur durch Behandlung mit Saure kann er entfarbt werden, wahrend sich die Saure roth farbt. Wenil der aus einer hlaunlosung gefallte
more » ... g gefallte schwefelsaure Baryt weniger vollkommen ausgewaschen worden war, so nimmt er eine sehr tiefe violette Farhe an. Endlich lasst sich auch feinfaseriger Asbest sehr gut farben, wenn man ihn mit hlaun trankt, den Ueberschuss dwch Waschen entfernt und zuletzt den noch mit einer Spur von Alaun behafteten Asbest in einer Hamatei'nlGsung erwarmt. Bei Betrachtung des gefarbten Asbestes unter dem Mikroskope sieht man die einzelnen haarformigen Krystalle vollig gleichformig gefarbt, ganz wie gefarhte Baumwollen-und Seidenfasern. (Fortsetzung von Band LXXIV, p. 233-244 dies. Journ.) Tm ersten Theile meiner Arbeit habe ich gezeigt, dass das Licht gewissen Korpern die Eigenschaft ertheilt, Goldund Silbersalze zu reduciren, und dass sich diese Eigenschaft bei Aufbewahrung der Korper im Dunkeln lingere oder kiirzere Zeit erhalt, j e nach der Natur des bestrahlten Korpers und den Cmstanden, denen er nach der Bestrahlung ausgesetzt wird.
doi:10.1002/prac.18590760174 fatcat:3tx2ijnspvclvd6w27lfzill74