Neue Arten aus den "Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft"︁ 1907

1909 Repertorium novarum specierum regni vegetabilis  
Neue Arten a. d. "Mitteilungen d. Deotschen Dendrologischen Gesellschaft". 359 longae 1,2-2 mm latae; paleae lineares, apice acutae 8-9 mm longae et vix 0,2 mm latae; ligulae 9 -11 mm longae atro-purpureae, stigmatibus longe appendiculatif aequilongis, ovarium oblongum. sparse setosulum. 3 mm long. 1 mm lat. aristis subulatis, patulis 1,5-2 mm longis; flores radii cylindraceo-tubulosi, 4-5 mm longi, corollae lobi 1,5 mm longi ad basin 0,75 mm lati, oblongi, apice rotundati, linea
more » ... inea nigricanti-purpurea marginati, antherae leviter exsertae 2 mm longae. stigmatibus longe essertis et appendiculatis, ovario eo ligularum simili. Achaenia oblonga, basin versus angustata, plana. compressa, 12 inn1 longa 1 mm lata, flava, medio superiore, setulis sparsis hispidula, aristis subulatis 2 mm longis. Bolivia: Haufig im Kamp von Santiago de Chiquitos. wie NigriteZZa duftend, BI. schwarz-rot, ca. 600 m, Mai 1907. H e r z o g no, 615. Die Art steht 1. fdwsum Malme am nachsten. unterscheidet sich aber deutlich durch die Form der Involucralblatter, durch die schmalen. bloss G,2 mm breiten, linealen Spreublatter, die dunkelpurpurnen Ligularbluten usw.; von der anderen Art mit heterogamen Kopfchen und einfachen Blattern, I. simplieifohm Lessing, ist sie durch die Form der Involucralschuppen, die Infloreszenz und die Form der Achaenien verschieden; die einzige aus Bolivia bekannte Art, I. Hofninitni 0. R., besitzt fiederschnittige Blatter. LXXXIX. Neue Arten aus den "Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft" 1907. 14. Juniperus commufiis L. var. Jackii Rehder. 1. c., p. 70. Niederliegeuder Strauch mit verlangerten, wenig verzweigten, oft mehr als 1 m langen Trieben, stellenweise dicht mit kurzen nur wenige cm langen Zweiglein besetzt; Zweige anfangs hell gelblichgrun, bald sich rotlichbraun farbend und im zweiten Jahre grau werdend; Internodien bei den Langtrieben 6-8 mm, bei den Seitenzweigen etwa 1 mm lang; Nadeln lineal-lanzettlic5, 0,5-1 cm lang und 2 -2,R mm breit, zugespitzt, mit scharfer Stachelspitze, sichelformig gekrummt. stumpf gekielt und glanzend gelblichgrun auf dem Rucken, blaulichweiss auf der Innenseite. Beeren kugelig bis kugelig-eiformig, 6-8 mm lang und 5,5 -6,5 mm dick, auf sehr kurzen mit 3 bis 4 Paaren schuppenformiger Blattchen besetzten Stielen; Samen etwa 5 mm lang.
doi:10.1002/fedr.19090072209 fatcat:ponboldtafa63ltwphhrqzwhcq