XX. Untersuchungen über die Affinitätsgrössen des Kohlenstoffs;

A. Geuther
1884 Justus Liebig s Annalen der Chemie  
dee Kohter,rrtof&; 14 r i t t e A b h a n d'1 u n g. __ __ In einer ,zwbiten hbhandlungu iiber diesen Gegenstand *) ha.be ich mitgetheilt, dafs nach den mit Aldehydiithyichlorid angestellten Versuchen sich mit Hiilfe dieses Korpers geniis'schte Acetole erzeugen liefsen. Die Yersuche, auF welchc diese Meinung sich stiitzte ; waren diejenigen, welche B a c k ni a n n angestellt hatte, um durch die Einwirkung des Natriummethylalkoholales auf Alilehydathylchlorid das Aethyimethylacetal zu erhalten.
more » ... acetal zu erhalten. Bei Anwendung von 30 g des Chlorides erhielt er im Product 14 g einer "zwischen w) und 9 0 0 siedenden" Fliissigkeit, we!che bei der Analyse mit dem Aethyhethylacetal stinirnende Hcsultate ergeb und desh l b fiir dieses geniischte Krtd angesehexl wurde. Uei einem eweiterr mit noch grofserer Menge Material angestellten Versruche erhielt R a c 11 rn a n n aberrnals eine sehr grofse Menge solcher hei 80 bis 90" desdlirender Flussigkeit. Urn diese Reaction fur die Beantwortwng der Prage, ob die .ItohIetioxydR~nitfft\:n' des KohieiistofFs unter sich gleicb od& ungleich scieii, zu verwerthan? war es niithig den Siedepunkt des Aeth?lxr,eth.ylacet~ls, weiclien W u r t 2 als ,gegen 850a angteht, geiiuii mi bestinmen, urn bitlees Acetal mit dcm etwa aus Altlehydn?r:tliylchloria und Natriumltbyialkoholat zu erhaleenderi sicher vergleichen zu kiinnen. Herr R u b e 11-
doi:10.1002/jlac.18842250302 fatcat:t2xxygmh2jafvchqxyuyupg4bi