Beiträge zur Kenntniss der α-Phenylzimmtsäure

Rudolf Müller
1893 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
Die a-Phenylzimmtsaure, CS Hg C H : C (CS H5) . C 0 . 0 H, ist zuerst von Oglialoro') nach deru Perfahren P e r k i n ' s durch Condensation von Bittermandelol mit phenylessigsaurem Natrium beim Erhitzen mit Essigsaiireanhydrid dargestellt worden. Ihren Methylester bereitete dann C a b e l l a z ) und verband ihn mit einem Molekiil Rrom; V i c t o r M e y e r 3 ) erhielt ihr Nitril. Die Saure selbst wird als in langen Nadeln ;-on 169-1 700 Schmelzpunkt krystallisirend, der Methylester
doi:10.1002/cber.189302601140 fatcat:r2k47wnxrjajddtqmbtccmwffe