Hierarchien phonologischer Regeln bei Dialektsprechern

Sascha W. Felix, Dagmar Kühl
1982 Zeitschrift für Sprachwissenschaft  
Hierarchien phonologischer Regeln bei Dialektsprechern Dialektsprecher sind in der Regel imstande, nicht nur entweder, ihre Mundart oder die Hochsprache zu verwenden, sondern ebenfalls verschiedene Mischformen zwischen diesen. Derartige Mischformen lassen sich mit Hilfe phonologischer Regeln beschreiben, die die Unterschiede zwischen Dialekt und Hochsprache spezifizieren. Es zeigt sich nun, daß von allen logisch möglichen Mischformen nur eine Teilmenge tatsächlich auch vorkommt. Diese Teilmenge
more » ... mt. Diese Teilmenge kann durch eine hierarchische Anordnung der relevanten phonologischen Regeln spezifiziert werden. Solche Hierarchien machen einerseits Voraussagen über mögliche Mischformen und geben andererseits die Reihenfolge an, in der der Dialektsprecher die phonologischen Eigenschaften seiner Mundart aufgeben muß, wenn er sich der Hochsprache annähern will. 1 \ Erweiterte Fassung eines Vertrags anläßlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, Köln 1982. -Tiefen Dank schulden wir unseren zahlreichen Informanten, insbesondere Schmid Georg, Weber Christine, Weis Maria und Anetseder Betty. Ohne ihre unermüdliche Hilfe hätte diese Studie nicht entstehen können.
doi:10.1515/zfsw.1982.1.2.179 fatcat:jkigfewafbgq3hmlzll37y73m4