Elastische Thermokopfkappe und Thermostirnbinde

Ludwig Gross
1907 Deutsche Medizinische Wochenschrift  
Soweit mir Literatur bekannt geworden Ist, habe ich nirgends eine Andeutung gefunden über Behandlung von Hirnanämie durch Thermophore. Und doch liegt es nahe, dieses wichtige Prinzip auch hier in Anwendung zu bringen. -Die zahlreichen Formen der Hirnanämie: Migräne, Seeschwindel, einfache Ohnmacht etc., sind ein dankbares Versuchsgebiet. Vor einiger Zeit berichtete der bekannte Weltreisende Engen Wolf in dieser \ATochenschrift über ein einfaches Verfahren zur Behandlung der Seekrankheit, das er
more » ... eekrankheit, das er in langjährigem Gebrauche sehr oft angewendet und immer bewährt gefunden hätte: Applikation heißer Kopfkompressen, unter deren längerer Einwirkung allmählich Beruhigung eintrete.« Es liegt natürlich dieser Methode die ratio zugrunde, daß die Hirnanämie durch die andauernde Hitzezufuhr beseitigt werde.
doi:10.1055/s-0029-1201975 fatcat:pxtsauuilfdzplrruerryb7pti