Register

Werner Maleczek
2021
Das Register erfaßt Orts-und Personennamen aus Text und Anmerkungen.N icht aufgenommen wurden die Autorennamen und Stichwörter aus den bibliographischen Angaben. Wenn ein moderner Autor im Text genannt ist, wurde er ins Register aufgenommen. Zur Verdeutlichung wurden manchmal Angaben gemacht,die nicht in der Vorlage zu finden waren. Kursivg esetzt wurde ein Personenname, wenn im Text nur seine Funktion genannt ist, z. B. Bf. v. Bamberg = Ekbert v. Meranien(1203-1237). Wenn eine mittelalterliche
more » ... Person über einen Vor-und Familiennamen verfügt, erfolgtd ie Registrierung nach dem Vornamen. Verweise bei den Familiennamen erleichtern das Auffinden. Gewählt wurde die Namensform, die am gängigsten ist, also z. B. Johannes, Jean, John, Giovanni,a ber ebenfalls mit Verweisen. Die Namen des auf englisch verfaßten Beitrages von Lucia Travainiw urde ins Deutsche übertragen, wenn ein entsprechender Name existiert, zumeist jedoch mit einem Verweis auf den originalen Text. Analog wurde bei den auf französisch verfaßten Beiträgen von ArmandJ amme und Pascal Montaubin verfahren. Auf ein Sachregister wurde verzichtet. Das Lemma »Rom« enthält auch die Namen der mercatores,die Namen römischer Familien und topographische Angaben zu Rom. -Neben allgemein verständlichenAbkürzungen wurden folgende verwendet:Ben. = Benediktiner;Bf. = Bischof;Bist. = Bistum;byz. = byzantinisch;Diöz. = Diözese; dt. = deutsch;Ebf. = Erzbischof;Ebt. = Erzbistum; engl. = englisch;Fam. = Familie;florent. = florentinisch;frz. = französisch;Gem. = Gemahlin;genues. = genuesisch;Ges. = Gesandter;G eschl. = Geschlecht;G f. = Graf;G ft. = Grafschaft;H l. = Heilige(r); Hzg. = Herzog;H zgt. = Herzogtum;K B=Kardinalbischof;K D=Kardinaldiakon; KP = Kardinalpriester;Kan. = Kanoniker;Kapl. = Kaplan;Kg. = König;Kgin. = Königin;K gr. = Königreich;K s. = Kaiser;M gf. = Markgraf;P atr. = Patriarch;p äpstl. = päpstlich;r öm. = römisch;s atir. = satirisch;s ienes. = sienesisch;S ubd. = Subdiakon; Zist. = Zisterzienser. Zur Kennzeichnung der Ordenszugehörigkeit von Personen wurden die üblichen Siglen verwendet, z. B. OFM = Ordo Fratrum Minorum,M inoriten, Franziskaner.
doi:10.11588/vuf.2018.0.79862 fatcat:swviglhqvrdirhz54vhsyc4ku4