XVII. Auszüge

1887 Zeitschrift für Kristallographie - Crystalline Materials  
Connellit in grösseren Krystallen ¡ils früher, eine Länge von 2-4 mm erreichend ; in Cuprit mit Malachit und Chrysokoll, Kupferglanz und Kupferkies. Fundorte Marke Valley und Cambomé in Cornwall, dort auch init Chalcophyllit, hier mit Brochantit und Azurit. Die Connellit-Krystalle sind glänzend und tiefer blau, als die älteren, weil dicker. (lOÏl)P, (H20)ooP2, (l0Ï0)ooP; selten (0001)0P. Herr Miers giebt keine Messungen an, berichtet aber deren Uebereinstimmung mit den früheren des Herrn
more » ... en des Herrn Maskelyne*). Herr Trechmann fand (10Ï0) : (1 1 20) = 30° approx. (1 0Ï1 ) : (Öl 11)' -47° 31' (47° 1 0' Maskelyne) (01ίΐ):(10Ϊ0) = 66° 30'. (66 25 -). Die von Maskelyne beobachtete dihexagonale Pyramide wurde an diesen Krystallen nicht gefunden. Auf krystallisirtem Quarz und Albit fanden sich einige isolirte Krystalle von Monazit. Die betreffende Stufe, vom British Museum erworben, ist nach dem Ansehen des Quarzes, Albits und des begleitenden Thonschiefers augenscheinlich von Cornwall. Die Monazit-Krystalle sind 1-2 mm lang und breit, ^-\ mm dick, gelblichbraun, nahezu rectanguläre Tafeln nach (1 00)ooßoo. Ausserdem Orthopinakoid zeigen die Krystalle noch_(OH)£oo, (TH)P, (211)2Í2, (111)-P, (101)-£oo, (110)ooP, (.1 20).OOiï?2, (Ï2l)2£2, (01 0)θΟτ!?ΟΟ, (Ï0l)£oo, (112) -^Ρ, (701)-7-Ροο; die letzten beiden neu. Berechnet: Beobachtet: (101):(H2) = 24°38£' 24°36' (101):(701) = 31 1 4£ 31 48 approx.
doi:10.1524/zkri.1887.12.1.181 fatcat:q2t7jvbn55c6pe2kmfpafs637i