HEPAFIL - ein Programm zur Berechnung der Stroemungsgroessen am Schwebstoffilter [report]

F. Schlehuber, M. Fronhoefer, M. Neuberger
1991
Zusammenfassung Mit HEPAFIL steht dem LAF II ein FORTRAN Programm zur Berechnung verschiedener am Schwebstoffilter auftretender Strömungsgrößen zur Verfügung. Dabei werden nahezu alle auf dem Markt befindlichen tiefgefalteten Bauarten für die Kerntechnik berücksichtigt, wie z.B. hochfeste Filter mit schrägplissierten Separatoren, Filter der Reinraumtechnik so wie die Qualitätsstufen EU 6 und EU 8 mit sehr geringem Widerstand des Filtermediums. Die von HEP AFIL berechneten Filterkennlinien
more » ... terkennlinien konnten in umfangreichen Verifikationsexperimenten bestätigt werden. Die benutzerfreundliche PC-Version mit integrierter Programmbibliothek HEP AGAS bietet sowohl dem Wissenschaftler bei der Filterentwicklung als auch dem Filterhersteller bei der Auslegung ein nützliches Hilfsmittel. Die Kenntnis von Druck und Geschwindigkeiten im Filterelement ermöglicht genauere Untersuchungen der Schadensmechanismen und der Filtrationseigenschaften bei den unterschiedlichsten Anströmbedingungen. Neuester akademischer Anwendungsfall sind grundsätzliche Untersuchungen zur Abreinigbarkeit von Schwebstoffiltern. Dem Filterhersteller ermöglicht HEPAFIL die gezielte Verbesserung und Optimierung bezüglich Druckverlust, Schadensdifferenzdruck und Herstellungskosten ohne den umfangreichen Bau und Test von Prototypen. HEP AFIL -a program for the calrulation of the fluid dynamics of high efficiency partirulate air filter units Abstract With HEP AFI~ LAF II provides a FORTRAN program for the calculation of various parameters associated with the fluid dynamics of high efficiency partiewate air filter units. Most of the currently available commercial deep pleat designs have been taken into consideration, e.g., high strength nuclear grade units employing separators with inclined corrugations, units for clean room applications, as well as low and medium efficiency EU 6 and EU 8 types having very low pressure drops. The flow resistance curves obtained from HEP AFIL could be verified in extensive experimental tests. A user-friendly PC version with the integrated program library HEP AGAS can serve as a useful tool to the researcher in filter development as well as to the filter manufacturer for cost reduction analyses. Knowledge of the distributions of airstream, pressures and velocities within the flow channels of the filter pack allows more precise investigations of failure mechanisms and filtration characteristics for a wide range of flow conditions. The newest scientific application involves fundamental investigations into the cleanability of HEP A filter units. HEP AFIL offers filter manufacturers the opportunity to improve and optimize filter performance with respect to pressure drop, burst strength, and material costs, with a minimum of prototype fabrication and testing.
doi:10.5445/ir/270030706 fatcat:gpygslx4sbgxzoxgm2xbgxnqqe