LIEDERSAMMLUNGEN DES XVI. JAHRHUNDERTS, BESONDERS AUS DER ZEIT HEINRICH'S VIII

EWALD FLÜGEL
1889 Anglia. Zeitschrift für englische Philologie  
L Den englischen balladen und Volksliedern ist das grosse 1 Ich denke hierbei zunächst an das lied vom anfang bis zur mitte des H). Jahrhunderts. Denn das lied der elisabethanischen zeit ist vortrefflich bearbeitet und herausgegeben (von A. H. Bullen). Anglia, XII. band. 15 Brought to you by | University of California Authenticated Download Date | 6/6/15 4:41 AM 1. Die lieder des Add. Ms. 31922. Das Britische Museum kaufte am 22. April 1882 vom buchhändler Quaritch eine kostbare
more » ... are liederhandschrift, welche sich bis dahin in privatbesitz befunden hatte und von der die englische literaturgeschichtsforschung nur durch einen für seine zeit sehr willkommenen, aber höchst unvollständigen bericht Chappell's (Archaeologia 41,371) erfahren hatte. 1 Diese haudsehrift hat notwendigerweise den Vorrang vor allen anderen aus der zeit Heinrich's VIIL, denn sie war in des königs eigenem besitze und enthält die einzige bekannte Sammlung der von Heinrich VIII. selbst gedichteten und komponierten lieder. Auf 127 blättern enthält die handschrift 59 vollständige oder annähernd vollständige lieder, 40 kompositionen ohne text und 7 kompositionen zu liedern, von denen in der handschrift nur die ersten anfangsworte gegeben sind. Von Heinrich VIII. sind 14 lieder und 16 kompositionen mit seinem namen bezeichnet, 10 lieder sind von dem auch sonst bekannten William Cornysh (von der königl. kapeile) komponiert (und bis auf 8 wol auch gedichtet 2 ), 4 von ffardyng (gedichtet? und) komponiert 3 , 4 von Dr. Cooper (dem auch sonst bekannten Cowper?), 2 von ffluyd, je eins von Will? daggere und Rysbye und Pygott, 20 lieder tragen gar keinen namen, eins aber (no. 39) aus der zahl der letzteren dürfte wol Heinrich VIII. noch beizulegen sein. Der inhalt der lieder des königs weist auf ein jugendliches alter desselben hin, auf die zeit, wo uns die Chroniken 1 Ich möchte ChappelPs aufsatz (der mir erst nachdem ich von der handschrift abschrift genommen, bekannt wurde) in keiner weise zu nahe treten. Seine historischen bemerkungen sind sehr gut, auch die texte gut kopiert -aber von den säinmtlichen 56 liedern gibt er nur 19, und davon 4 nur im bruchstück. 2 No. 31, fol. 53 b robyn gentyl Robyn' wird Wyatt zugeschrieben (vgl. die anmerkung dazu), und no. 32, fol. 54 b 'While lyue or breth is in iny brest 7 könnte von einer dame gedichtet sein, die ihr lied dann von C. komponieren Hess; C. lebte noch 1521, vgl. Rutland Papers 56.
doi:10.1515/angl.1889.1889.12.225 fatcat:q6fwktchgfbk3eyokdmptfonfu