The digital divide still an issue

Yao Marc Kouadio
2008
Die Globalisierung bietet Möglichkeiten in der neuen Informationsgesellschaft anhand der neuen Informations-und Kommunikations-Technologien (IKT) zu navigieren. Zahlreiche Faktoren sind dennoch ein Hindernis für die Verwirklichung dieses Zieles, nämlich die Massenteilnahme an der neuen digitalen Welt. Außer Anschluss- und Bildungsfaktoren sollte es eine bessere Definition der Indikatoren geben, in denen kulturelle Aspekte auch eine Rolle spielen. Ein erfolgreicher Kampf gegen die digitale Kluft
more » ... die digitale Kluft muss die �Diffusion von Innovationen Theorie� von E. Rogers auch berücksichtigen. Einige Modelle sind bereits formuliert worden, aber jedes Modell muss nicht einfach zu jeder Gemeinschaft oder zu jedem Land übertragbar sein, denn jede Gemeinschaft muss ein Plan mit ihren spezifischen Bedürfnissen ausarbeiten. Die internationale Gemeinschaft hat bisher sich viele Mühe gegeben, um die digitale Kluft zu überwinden aber dieses Thema bleibt immer noch sehr problematisch. Deswegen werden weitere Bemühungen, besonders in Entwicklungsländern angefordert. Es gibt auch nichtstaatliche Organisationen, die viele Hilfe durch wichtige Initiativen in den armen Ländern geleistet haben. Selbst wenn eine Neudefinition der Indikatoren denkbar ist, muss man erkennen, dass Entwicklungsländer am wenigsten angeschlossen und mehr von der digitalen Welt ausgeschlossen sind. Von einem ethischen Gesichtspunkt sollte die internationale Gemeinschaft noch mehr den Entwicklungsländern helfen, um sich anzuschließen und an der neuen Informationsgesellschaft teilzunehmen.
doi:10.5283/epub.10713 fatcat:wzcoxvl6y5f65o33qhinp7lhm4