Influenza-Wochenbericht [report]

Arbeitsgemeinschaft Influenza, Robert Koch-Institut, Robert Koch-Institut
2018
Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit in der 6. KW im Vergleich zur Vorwoche leicht gesunken. Der Praxisindex liegt in den AGI-Großregionen Mitte (West) und Süden im deutlich erhöhten Bereich. In der AGI-Großregion Norden (West) und Osten ist der Praxisindex moderat erhöht. Im Nationalen Referenzzentrum für Influenza (NRZ) wurden in der 6. KW 2011 in 180 (Positivenrate 61 %) der 294 eingesandten Sentinelproben Influenzaviren nachgewiesen: 124 (69 %) Influenza
more » ... 2009-Viren und 57 (31 %) Influenza B-Viren (Datenstand 15.02.2011). Dem RKI wurden seit der 40. Meldewoche (MW) 2010 insgesamt 18.405 klinisch-labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle übermittelt, davon waren 2.621 (14 %) hospitalisiert. Insgesamt wurden seit der 40. MW 61 Todesfälle mit Influenza-Infektion (davon 56 Fälle A(H1N1) 2009-subtypisiert) übermittelt. 48 (98 %) der 49 verstorbenen Fälle, zu denen Informationen zum Impfstatus vorliegen, waren nicht gegen Influenza geimpft (Datenstand 15.02.2011). Der Höhepunkt der Grippewelle für Gesamtdeutschland scheint erreicht bzw. in wenigen Regionen bereits überschritten zu sein.
doi:10.25646/3321 fatcat:xelxxsuuwngxzidyfdmkmog7xe