"Der bösartige Mensch bedarf einer bösartigen Umgebung" Paul Lehmanns Die vertauschte Königin und das Szenenbild des DEFA-Märchenfilms

Corinna Pohl
unpublished
Corinna A. Pohl "Der bösartige Mensch bedarf einer bösartigen Umgebung" kunsttexte.de 2/2010-1 Im Vordergrund eine karge Landschaft im Morgengrauen. Nichts als sandige Ebene und Felsen. 1 In der Bildmitte erhebt sich, alles überragend, ein Schloss-ein wahres Märchenschloss. Der Filmtitel wird über die Einstellung geblendet: Die vertauschte K nigin ö (Abb. 1). 2 Die Kamera zoomt die zinnen-bekrönten Türme ganz langsam näher heran, während die Dämmerung ebenso langsam dem hellen Morgen weicht
more » ... n Morgen weicht (Abb. 2). 3 Schnitt. Es erscheint ein Moritaten-sänger in armseliger Kleidung vor weißem Hinter-grund. Er spielt sein Instrument und singt von einer Königin, der "schon beim ersten Hahnenschrei, das Lachen sprang entzwei". Er schaut nach unten. Die Kamera folgt seinem Blick. Dieser ruht auf dem Schloss, das eben noch in der Landschaft stehend zu sehen war (Abb. 3). 4 Schnitt. Abb. 1 Filmstill aus: Die Vertauschte Königin (VK), 00:00:02, Szenenbild Paul Lehmann, Regie Dieter Scharfenberg. Es handelt sich um ein Modell kaum größer als ein Puppenhaus. Sandwüste und Felsen sind nichts als Papiermaché und Farbe, kaum größer als eine Tischtennisplatte. Die ersten Minuten dieses Films machen unmissverständlich deutlich, dass dieses Märchenland eines aus Pappe ist. Die Königin dieser Erzählung herrscht über ein Reich aus Styropor und Sperrholz. Dabei blickt die Verwendung von Architektur-modellen auf eine lange Tradition als Mittel der Herrschaftsrepräsentation zurück-eine Funktion, die hier Abb. 2 Filmstill aus: VK, 00:00:59. Abb. 3 Filmstill aus: VK, 00:01:29. geradezu ins Gegenteil verkehrt wird. Modelle entwickelten sich zunächst als anschauliches Medium der Kommunikation zwischen dem Architekten und einem Bauherrn, von dem nicht erwartet werden durfte, eine technische Bauzeichnung lesen zu können. Als Objekte, die in Kunstkammern zur Schau gestellt wurden, symbolisierten sie die fürstliche Verfügungsgewalt auch im Bereich der Architektur.
fatcat:u3sue4szjzgv5anpyp7sn7vo74