Jahreswarven im Sennesander?

Adolf Deppe, Fritz Fezer, FID GEO, FID GEO
2011
Die Turonkalke im südwestlichen Teutoburger Wald tragen auffallend mächtigen, splittrigen Schutt. Durch einige Aufschlüsse im Vorland, der "Senne", konnte dieses Material einige km verfolgt werden. Die Splitter werden dabei kleiner, etwas kantengerundet und immer stärker von glazio-fluviatilen Sanden unterbrochen. Der ziemlich regelmäßige Wechsel von Sand und Splittern könnte in einem jahreszeitlichen Wechsel von Solifluktion und Eisschmelze seine Ursache haben.
doi:10.23689/fidgeo-1468 fatcat:6rxx4r3365dy5cqoatclljsble