Idee oder Methode?

1900 Zeitschrift für die neutestamentliche Wissenschaft und die Kunde der älteren Kirche  
Wenn man die wissenschaftliche Literatur der neueren Zeit verfolgt, so ist das starke Hervortreten methodologischer Fragen auffallend. Auch die Theologie nimmt an diesen prinzipiellen Erörterungen teil und zwar, was in diesem Umfange früher nicht geschah, auch die Disziplin der historischen Fächer. Das Hervortreten derartiger methodologischer Fragen ist stets ein Zeichen einer ungesunden Entwicklung. Das Kennzeichen einer gesunden, ihrer selbst sich bewussten Wissenschaft ist, dass sie die
more » ... , dass sie die Methode ohne Schwanken übt und der auf diesem ohne viel Reflexion verfolgten Wege zu erreichenden Ergebnisse sich freut. Erst dann, wenn die Wissenschaft aus irgend welchen Gründen ihrer selbst nicht mehr gewiss ist, oder wenn die auf dem bislang beschrittenen Wege erzielten Resultate nicht mehr befriedigen, stellt sich das Verlangen ein, über die Prinzipien der Forschung Klarheit zu verschaffen. Wir stellen jetzt mitten in einer solchen Periode des Sich^Besinnens, und als Heilmittel für die Schäden werden uns die verschiedensten Methoden angepriesen. Fast jede dieser Methoden hat sich irgendwie schon erprobt, und die, die von der jeweiligen Methode das Heil erwarten, können sich für ihre Meinung auf etliche Vorteile, die so zu erzielen sind, berufen. Dem aber, der mitzuarbeiten beginnt, mag leicht bange werden, wenn er darauf ausgeht, sich der Führung einer Methode anzuvertrauen. Die ältere Zeit war in dieser Hinsicht besser daran, als die moderne. Einen Streit um Methoden, wie wir ihn auskämpfen, kannte sie noch nicht. Über aller Methode stand die Kirchenlehre. Sie bildete den Richtpunkt, auf den hin jeder Einzelne seinen Weg zu nehmen hatte.· Infolge dessen war die Methode im Grunde gleichgültig; denn ein historisches Interesse am Stoffe war nicht vorhanden. Es galt nicht und durfte nicht gelten, die Anschauungen einer vergangenen Zeit lebendig zu machen,
doi:10.1515/zntw.1900.1.1.1 fatcat:ocypgvqiu5a4bkxzlfw4pvabi4