Interleukin 10 produzierende regulatorische B-Zellen haben einen protektiven Effekt auf die Frühschwangerschaft [article]

Luise Goes, Hans-Dieter Volk, Thomas Schüler, Martin-Luther Universität, Universitäts- Und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt
2020
Schwangerschaft stellt ein komplexes Zusammenspiel verschiedenster Immunzellen dar um die Entwicklung des Fötus als semiallogenes Transplantat zu gewährleisten. Ziel dieser Arbeit war die Rolle Interleukin 10 produzierender regulatorischer B-Zellen in der Frühschwangerschaft des Menschen zur evaluieren um Rückschlüsse auf Schwangerschaftspathologien ziehen zu können. Es konnte mittels Durchflusszytometrie gezeigt werden, dass die Anzahl an CD19 + CD24 hi CD27 hi regulatorischen B-Zellen bei
more » ... en B-Zellen bei normal schwangeren Frauen im 1.Trimester erhöht war und zum 3.Trimester abfiel, im Gegensatz zu Patientinnen, die an einer Fehlgeburt litten, die durchgehend niedrige Anteile an regulatorischen B- Zellen hatten. In vitro waren CD19 + B-Zellen normal schwangerer Frauen in der Lage die TNFα Expression CD4 + T-Zellen zu reduzieren, womit ein immunsuppressiver Wirkmechanismus der B-Zellen in der Schwangerschaft nachgewiesen werden konnte. Zudem konnte gezeigt werden, dass Serum schwangerer Frauen zu einer Induktion der IL10 Expression CD19 + B-Zellen führt, sodass lösliche Faktoren wie Hormone möglicherweise die Entwicklung regulatorischer B-Zellen in der Schwangerschaft unterstützen. Insgesamt zeigt sich, dass B-Zellen und ihre regulatorische Unterform am komplexen Zusammenspiel des Immunsystems im Kontext der Schwangerschaft teilhaben und Störungen in diesem System zur Entstehung von Schwangerschaftspathologien beitragen.
doi:10.25673/33732 fatcat:733h3mbgfbgvzanslituiasdfu