Mittheilungen aus dem chemischen Laboratorium der Universität Tübingen

Rudolph Fittig
1875 Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft  
Die bekannte Fahigkeit des Hydroxylamins verschiedrner Metalloxyde zu rednciren, zeigt sich oorzugsweise in Liisungen, die auf irgend eine Art basisch gemacht sind. Es liegen mir jedoch anch Beobachtungen vor, nnch welchen auch in neutralen oder sauren L6sungen Reduction stattfinden kann. Reim Eindampfen einer Liisung von Kupfervitriol und salzsaurem Hydroxylarnin findet Abscheidiing von Kupfwchloriir statt. Auch Platinchlorid und Hydroxylarninchlorhydrat wirken bei langerem Erhitzen ihrer
more » ... Erhitzen ihrer Liisung auf einander ein *). -Zur Mit theilung dieser gelegentlichen Beobarhtangen veranlasst niich die im letzten Heft dieser Her., S. 210 enthaltene Notiz der HHrn. V. M r y e r und J. L o c h e r iiber die Reduction des Hydroxylamins durch Wrasserstoff bei Gegenwart von Platinchlorid. 0 1 1 bei clieqer interesannten Reaction die zwischen Platinchlorid und Hydroxylaminsalz fur sich miigliche Wechselwirknng (nine Rolle mitspielt, kann ich im Augenblick nicht beurtheilen. Die Reduction verschiedener Metallsalze dcxrch Hydroxylamiri fiihrt zur Bildung manchcr beachtenswerther Verbindiingen, deren Studiurn indessen noch nicht beendet ist. Veigeblich habe ich bisher unter diesen nnch einem Dihydroxylamin gesucht , welches sich etwa durcli sehr gemassigte Oxydation des Hydroxylamins bilden kiinnte. Die krystallisirten Prodcilrte, die isolirt werden konnten, crwiesen sich als Hydroxylaniindoppelsalze oder als Abkiirnmlinge metallhaltiger Hydroxylamine; so z. B. die friiher 2) schon beschriebrne Verhindiing l-NH,O, I'tCI" welche dem Chlorhydrat der ersten Reiset'schen Base entspricht. -Als Oxydationsprodukte des Hydroxylamins f a d ich Stickstoff und Stickoxydul, deren Bildung Ieicht verstandlich ist. H e i d e l b e r g , 17. Marz 1875. Rudolph F i t t i g : Mittheilungen aus dem chemischen Laboratorium der Universitat Tubingen. (Eingegangen am 22. Ifirz; vorgetr. in der Sitzung yon Rrn. Oppenheim.) 1 ) Ueber die Terpenylsinre, ein nenes Oxydationsprodnkt des Terpentinijls Yon Carl Hempel. In einer friiheren Mittheiluog (diese Berichte VlII, 21) ist angegeben worden, dass bei der Oxydation des krystallisirten Terpins mit chrorn-I ) Man vergleiche auch Ann. Ch. u. Ph. 160, 247. ') Ann. Cb. u. Ph., 1. c.
doi:10.1002/cber.187500801118 fatcat:vek47mvwdjbaxgljptemyxq7ki