23 Chirurgische Therapie der Colitis ulcerosa [chapter]

Martin E. Kreis, Thomas Schiedeck, Alexander Herold
2019 Manual der Koloproktologie, Band 2  
Die Therapie der Colitis ulcerosa ist primär - von fulminanten Verläufen oder Notfällen abgesehen - immer medikamentös, so dass die Behandlung internistisch-gastroenterologisch geführt wird. Kommt es bei der medikamentösen Therapie zu einer therapierefraktären Situation oder können entsprechende Medikamente aufgrund von Nebenwirkungen nicht hinreichend eingesetzt werden, besteht in der Entfernung des Dickdarms die Möglichkeit, die Erkrankung zu beherrschen. Des Weiteren muss die
more » ... die Operationsindikation gestellt werden, wenn eine maligne oder prämaligne Transformation im Rahmen der Colitis ulcerosa auftritt. Den chirurgischen Therapiestandard nach Proktokolektomie stellt heute die J-Pouch Rekonstruktion mit einer pouchanalen Klammernahtanastomose dar. Diese Operation kann heute minimal-invasiv, das heißt laparoskopisch oder - für die OP-Schritte im kleinen Becken - roboter-assistiert erfolgen. Für manche Patienten ist jedoch weiterhin die endständige Ileostomaanlage eine gute Therapiealternative, wohingegen der Kock-Pouch als obsolet anzusehen ist. Eine große Bedeutung für ein gutes Ergebnis der Pouch-Chirurgie hat neben der chirurgischen Expertise das Volumen eines Zentrums. Idealerweise erfolgt die Behandlung in interdisziplinärer Abstimmung zwischen gastroenterologischem und chirurgischen Behandlungspartner unter größtmöglicher Berücksichtigung der Bedürfnisse des individuellen Patienten. Definition Die Colitis ulcerosa ist eine chronische, meist in Schüben verlaufende entzündliche Erkrankung des Dickdarms. Sie verursacht Ulzerationen der Schleimhaut des Colons, die jedoch anders als beim Morbus Crohn nicht die gesamte Darmwand betreffen. Diese Entzündung der Darmschleimhaut breitet sich typischerweise vom Mastdarm beginnend kontinuierlich unterschiedlich weit im Dickdarm nach oralwärts aus. Mit Ausnahme der sogenannten "Backwash-ileitis", die durch Übertritt von Dickdarminhalt retrograd ins terminale Ileum erklärt wird, betrifft die Colitis ulcerosa ausschließlich den Dickdarm. Damit unterscheidet sie sich vom Morbus Crohn, der alle Bereiche des Verdauungstraktes vom Mund bis zum Anus befallen kann.
doi:10.1515/9783110614589-023 fatcat:37l7tmteenddbnz32ouht56vte